Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Aalen mehr verpassen.

28.05.2020 – 09:03

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Restmüllcontainer angezündet - Fassade beschädigt - Unkraut vernichtet, Hecke entzündet - Ungewöhnlicher Feuerwehreinsatz - Unfälle

Aalen (ots)

Crailsheim: Auffahrunfall am Zebrastreifen

Am Mittwoch um 17:25 Uhr kam es im Parmiersring zu einem Auffahrunfall mit einem Sachschaden in Höhe von etwa 9000 Euro. Eine 19-jährige Peugeot-Fahrerin befuhr den Parmiersring in Richtung Dr.-Bareilles-Straße. Am Fußgängerüberweg im Bereich Hammersbachweg erkannte die junge Fahrerin aufgrund der blendenden Sonne zu spät, dass die vor ihr fahrenden Fahrzeuge aufgrund eines querenden Fußgängers anhalten mussten und fuhr auf den davorstehenden PKW BMW einer 34-Jährigen auf. Verletzt wurde niemand.

Crailsheim: Auf Anhänger aufgefahren

Um 13.20 Uhr befuhr am Mittwoch ein 25-Jähriger mit seinem PKW VW Golf die Landstraße 2218 von Neuhaus in Richtung Westgartshausen. An der Abzweigung nach Ofenbach erkannte er zu spät, dass der vor ihm fahrende 45-jährige Lenker eines PKW Ford Kuga mit Anhänger abbremste und in Richtung Ofenbach abbiegen wollte und fuhr auf den Anhänger auf. Hierbei entstand ein Schaden in Höhe von etwa 4500 Euro.

Obersontheim: Unkraut vernichtet - Hecke entzündet

Am Mittwoch um kurz vor 19 Uhr wollte eine 55-jährige Frau auf ihrem Grundstück im Haldenäcker das Unkraut vernichten. Hierbei geriet sie jedoch zu dicht an ihre Thuja-Hecke und entzündete diese. Die Hecke, die bereits auf etwa 5 Meter komplett abgebrannt war, konnte durch die Frau und zur Hilfe eilenden Nachbarn gelöscht werden, so dass ein Übergreifen auf das danebenstehende Wohnhaus verhindert wurde. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Gaildorf: Restmüllcontainer angezündet - Fassade beschädigt

Durch einen bislang Unbekannten wurde ein Restmüllcontainer am Eingang zur Parkschule in der Schlossstraße in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in Brand gesetzt. Das Feuer, welches gegen 02:15 Uhr aufgrund der auslösenden Brandmelder entdeckt wurde, hatte bereits auf die Fassade der Schule übergegriffen und diese erheblich beschädigt. Das Feuer wurde durch die Feuerwehr Gaildorf, die mit drei Fahrzeugen und 21 Kräften vor Ort kamen, gelöscht. Der entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Schwäbisch Hall: Ungewöhnlicher Feuerwehreinsatz

Am Mittwoch wurde um kurz nach 7 Uhr gemeldet, dass in der Goethestraße in einer verschlossenen Garage der Motor eines PKW schon die ganze Nacht laufen würde. Vor Ort musste die Garage durch die Feuerwehr Schwäbisch Hall, die mit fünf Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften vor Ort kamen und durch die Polizei gewaltsam geöffnet werden. Es stellte sich heraus, dass keine Person im Fahrzeug war und wohl lediglich der Besitzer vergessen hatte, den Motor auszumachen, als er sein Fahrzeug in der Garage abgestellt hatte.

Oberrot: Audi kommt von Fahrbahn ab

Am Mittwoch zwischen 20:15 Uhr und 20:30 Uhr befuhr ein 64-jähriger Lenker eines Audi R8 den Verbindungsweg zwischen Wolfenbrück und Mannenweiler. Auf der dortigen geraden kam das Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab und fuhr etwa 60 Meter in dem dortigen Graben. Hierbei wurde das Fahrzeug erheblich beschädigt. Letztendlich drehte sich das Fahrzeug um 90 Grad und kam so zum Endstand. Der Fahrer wurde anschließend von einem Passanten an seine Wohnadresse gefahren, wo er durch Beamte des Polizeireviers Backnang leicht verletzt angetroffen werden konnte. An dem PKW entstand ein Schaden in Höhe von mindestens 25.000 Euro.

Schwäbisch Hall: Radfahrerin stürzt

Am Mittwoch um kurz nach 17 Uhr befuhren zwei Mädchen im Alter von 14 Jahren nebeneinander den Hirschgraben in Richtung Bahnhof. Hierbei geriet eines der Mädchen ins Wanken und scherte plötzlich nach links aus. Hierbei kollidierte sie mit einem PKW Mercedes-Benz, dessen 30-jährige Lenker die Mädchen in diesem Moment wohl mit ausreichendem Sicherheitsabstand überholen wollte. Durch den Kontakt mit dem Fahrzeug stürzte das Mädchen, die keinen Helm trug und verletzte sich, so dass sie mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht werden musste.

Vellberg: Kleinkraftrad übersehen

Am Mittwoch um 17:35 Uhr befuhr ein 27-jähriger Lenker eines PKW VW den landwirtschaftlichen Lichsenweg. An der Kreuzung zwischen Lichsenweg und Lichse übersah der PKW-Lenker einen von rechts kommenden 18-jährigen Lenker eines Simson Kleinkraftrades. Trotz einer eingeleiteten Vollbremsung und eines Ausweichmanövers konnte der 18-Jährige den Zusammenprall mit dem PKW nicht mehr verhindern. Der junge Mann wurde dabei so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 4000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell