PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Aalen mehr verpassen.

03.02.2020 – 16:04

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Unfälle, Sachbeschädigung, Einbruch & Polizisten bei Festnahme verletzt

Rems-Murr-Kreis (ots)

Schorndorf: Geparktes Auto beschädigt

Ein 60 Jahre alter Mercedes-Fahrer kollidierte am Montagmorgen, gegen 5:45 Uhr beim Befahren der Welzheimer-Wald-Straße mit einem geparkten VW Golf. Der Golf wurde dabei so stark beschädigt, dass von einem wirtschaftlichen Totalschaden auszugehen ist. Der Sachschaden wird auf insgesamt rund 12.000 Euro geschätzt.

Schorndorf: Eingangstüre der Rainbrunnenschule beschädigt

Bislang unbekannte Täter bewarfen die Eingangstüre der Rainbrunnenschule mit Steinen. Hierdurch zersplitterte das Sicherheitsglas der Türe. Da dieses nun vollständig ausgetauscht werden muss, wird der entstandene Sachschaden mit rund 5000 Euro vergleichsweise hoch beziffert. Die Beschädigungen wurden am Montagmorgen, kurz vor 7:30 Uhr festgestellt, ein genauer Tatzeitraum ist nicht bekannt. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Schorndorf unter der Telefonnummer 07181 2040 entgegen.

Aspach: Fußgängerin übersehen

Am Montag, gegen 06:50 Uhr kam es im Kreuzungsbereich Siemensstraße / Heilbronner Straße zu einem Unfall, bei dem eine Fußgängerin leicht verletzt wurde. Ein 54 Jahre alter Mercedes-Fahrer wollte vor einem entgegenkommenden Pkw links in die Siemensstraße abbiegen. Dabei schnitt er die Gegenfahrbahn der Siemensstraße, auf der sich eine 59-jährige Fußgängerin befand, welche die Straße überquerte. Es kam zu einer leichten Kollision zwischen dem Pkw und der Frau, diese wurde hierbei leicht verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik eingeliefert. Sachschaden entstand keiner.

Schorndorf: Einbruch in Café

Im Zeitfenster von 00:30 Uhr bis 10:00 wurde am Montag in der Vorstadtstraße in ein dortiges Café eingebrochen. Hierzu wurde das Metallgitter auf der rückwärtigen Seite des Cafégebäudes abgeschraubt und im Anschluss das Holzfenster aufgehebelt. Im Café brachen die Täter zwei Automaten auf und entwendeten hieraus einen vierstelligen Bargeldbetrag. Der entstandene Sachschaden an den Automaten und am Fenster beläuft sich auf ca. 2000 Euro. Hinweise auf die Einbrecher nimmt das Polizeirevier Schorndorf unter der Telefonnummer 07181 2040 entgegen.

Fellbach: Fehlerhafter Fahrstreifenwechsel

Ein 60-jähriger Mitsubishi-Fahrer verursachte am Montag kurz nach 7 Uhr einen Verkehrsunfall. Er befuhr die Höhenstraße aus Richtung Stuttgart auf der linken Spur und erkannte nicht, dass es sich um eine Linksabbiegerspur handelt. Infolgedessen fuhr er weiter geradeaus, sodass es zur Kollision mit einem rechts neben ihm fahrenden Opel Astra eines 51-jährigen Mannes kam. Der Schaden am Verursacherfahrzeug beläuft sich auf ca. 2500 Euro, während am Opel ein Schaden von ca. 5000 Euro entstanden ist.

Fellbach: Omnibus streift Wohnmobil

Am Montag, kurz vor 8 Uhr, streifte der 42-jährige Lenker eines Omnibusses beim Befahren der Fellbacher Straße ein am rechten Fahrbahnrand abgestelltes Wohnmobil. An diesem entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8000 Euro, während sich der Schaden am Omnibus auf rund 5000 Euro beläuft.

Fellbach: Bei Festnahme wurden zwei Polizisten leicht verletzt

Am Freitagabend, gegen 22:20 Uhr, wurde in einer Gaststätte in der Bahnhofstraße von der Polizei ein 46 Jahre alter Mann angetroffen, der mit Haftbefehl gesucht wurde. Als ihm die Festnahme durch die eigesetzten Beamten erklärt wurde, begann der Mann aggressiv zu werden. Während der Durchführung der notwendigen Fixierungsmaßnahmen, trat der 46-Jährige nach einem Polizeibeamten und traf ihn am Schienbein. Zwei Polizeibeamte wurden beim Einsatz von dem renitenten 46-Jährigen leicht verletzt. Zudem beleidigte und bedrohte er die Beamten. Der Festgenommene wurde am 01.02.2020 beim AG Ludwigsburg einem Haftrichter vorgeführt. Dieser setzte den Haftbefehl wegen Diebstahl in Vollzug, sodass der Mann umgehend von der Polizei in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert wurde.

Alfdorf: Straßensperrung wegen Lkw-Bergung

Ein 32-jähriger Fahrer eines Sattelzugs befuhr am Montag gegen 7:30 Uhr die L 1155 zwischen Alfdorf und Adelstetten. Im Begegnungsverkehr mit einem weiteren Lkw geriet der Sattelzug infolge eines Windstoßes ins Schlingern. Dabei verlor der Fahrer die Kontrolle und kam nach rechts ab, wo der Lkw im Straßengraben zum Stehen kam. Zur Bergung des Sattelzugs muss nun ca. 20 Tonnen Stahl umgeladen werden. Mit einem Kranfahrzeug soll der Lkw dann aus dem Graben gehievt werden. Für die Dauer der Bergung, die noch bis Montag, ca. 18 Uhr andauern könnte, ist die Strecke gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde von der Straßenmeisterei eingerichtet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen