Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

07.10.2019 – 09:08

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Unfall mit entwendetem Roller - Betrugsmasche "falsche Polizei" - Betrunken in Polizeigewahrsam - Kennzeichen abmontiert und geflüchtet - Unfälle

Rems-Murr-Kreis: (ots)

Rudersberg: Nach Unfall Autokennzeichen demontiert

Ein bislang unbekannter Fahrer eines Pkw Ford kam am Sonntagabend auf der L 1080 zwischen Seelach und Königsbronnhof auf regennasser Straße von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Unfallwagen wurde gegen 23 Uhr bemerkt, woraufhin der Rettungsdienst sowie Feuerwehr alarmiert wurde. Der Autofahrer oder weitere Unfallbeteiligte war nicht mehr vor Ort. Zudem waren am Unfallwagen die Kennzeichen demontiert. Eine Suche nach dem Autofahrer blieb in der Nacht ohne Erfolg. Das Auto wurde abgeschleppt. Die Ermittlungen zu dem geflüchteten Autofahrer dauern an. Hinweise hierzu nimmt die Polizei in Schorndorf unter Tel. 07181/2040 entgegen.

Fellbach: Auto zerkratzt

In der Schillerstraße wurde zwischen Samstagabend und Sonntagvormittag ein geparkter Mercedes mutwillig beschädigt. Ein Vandale zerkratzte die Lackierung des Wagens erheblich und verursachte dabei einen Schaden von ca. 2000 Euro. Hinweise zu dem unbekannten Verursacher erbittet nun die Polizei in Fellbach unter Tel. 0711/57720.

Fellbach/Waiblingen: Entwendeter Roller unfallbeschädigt aufgefunden

In der Auberlenstraße wurde am Sonntag gegen 4 Uhr ein unfallbeschädigter Motorroller aufgefunden. Zunächst hatte ein Anwohner in der Täschenstraße das umherfahrende Zweirad gehört. Zudem auch einen lauten Knall. Bei der Absuche konnte der Motorroller der Marke Honda von der Polizei aufgefunden werden. Es stellte sich heraus, dass das motorisierte Zweirad Ende September in Waiblingen entwendet worden war. Hinweise zum Unfall bzw. zu dem geflüchteten Fahrer nimmt die Polizei in Fellbach oder Waiblingen unter Tel. 0711/57720 oder 07151/950422 entgegen.

Rems-Murr-Kreis: Vorsicht "Falsche Polizei"

Am Sonntag erhielten wieder zahlreiche Bürger aus Burgstetten, Aspach und Leutenbach Anrufe von der falschen Polizei. Die Betrüger täuschten bei den Opfern vor, dass bei ihnen in der Nachbarschaft eingebrochen worden sei. Zudem versuchten die Betrüger über Vermögensverhältnisse Auskünfte zu erlangen. Die Opfer erkannten jedoch die Betrugsmasche, sodass es zu keinem schädigenden Ereignis kam.

Präventions-Tipps der Polizei: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/betrug-durch-falsche-polizisten/

Remshalden: Unfallflucht auf Supermarktparkplatz

Auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Bahnhofstraße beschädigte ein unbekannter Fahrzeuglenker vermutlich beim Ein- oder Ausparken am Samstag zwischen 7:45 Uhr und 13:10 Uhr einen dort geparkten VW Golf. Der Sachschaden an dem Golf beläuft sich auf rund 600 Euro.

Die Polizei Remshalden bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 07151 72463.

Weinstadt-Endersbach: Betrunkener Mann in hilfloser Lage

Ein Anrufer meldete am Samstag kurz nach 20:00 Uhr einen in einer Wiese an der Neuffenstraße liegende Person. Die eingesetzte Polizeistreife stellte einen stark betrunkenen 58-jährigen Mann fest. Da der Mann ohne fremde Hilfe nicht mehr aufstehen konnte, wurde er von den Beamten in Gewahrsam genommen und mit auf die Dienststelle genommen. Nach einem etwa zweistündigen Aufenthalt in einer Gewahrsamszelle konnte der Mann an Familienangehörige übergeben werden.

Weinstadt: Mit 1,2 Promille im Auto unterwegs

Ein 29 Jahre alter Mercedes-Fahrer wurde am Sonntag gegen 0:40 Uhr in der Mercedesstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus, der der Mann sein Fahrzeug unter Alkoholeinfluss lenkte. Ein erster Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,2 Promille. Der 29-Jährige wurde für eine Blutentnahme mit in ein Krankenhaus gebracht. Ihm droht eine Anzeige.

Weinstadt-Großheppach: Unfallflucht

Ein unbekannter Fahrzeuglenker kam mit seinem Gefährt am Sonntag gegen 2:00 Uhr in der Straße Bei der Kapelle nach links von der Fahrbahn ab. Dabei kollidierte das Fahrzeug mit einem auf einem Stellplatz geparkten Mercedes-Benz. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mercedes gegen den Pfosten eines Carports geschoben. Insgesamt entstand Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Die Polizei Weinstadt sucht Zeugen unter Telefon 07151 65061.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-105
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen