Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

25.09.2019 – 10:13

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Landkreis Schwäbisch Hall: Farbschmierereien - Streit zwischen Mutter und Sohn eskaliert - Ladendieb wehrt sich - Anhänger entwendet - Diebstahl aus PKW - Merkwürdige Unfallflucht - Sonstiges

Aalen (ots)

Schwäbisch Hall: Farbschmierereien

Am Dienstag wurde die Spritzbetonwand an der Baustelle Weilertunnel in der Stuttgarter Straße durch eine Fachfirma überstrichen bzw. vorhandene Farbschmierereien entfernt. Am Dienstagabend zwischen 20 Uhr und 23:30 Uhr wurden dann durch unbekannte Vandalen bereits wieder diverse Schriftzüge an der Wand angebracht, wodurch wieder erheblicher Sachschaden entstand. Zeugenhinweise auf diese erneute Sachbeschädigung nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall unter der Rufnummer 0791 / 4000 entgegen.

Schwäbisch Hall: Streit zwischen Mutter und Sohn eskaliert

Bei einem Streit zwischen einer 55-jährigen Mutter und ihrem 36-jährigen Sohn musste am Dienstag um kurz vor 21:30 Uhr die Polizei und auch ein Rettungswagen in die Michaelstraße anrücken. Nachdem die Mutter angeblich über Tage von ihrem Sohn tyrannisiert wurde, eskalierte der Streit am Dienstagabend und die Mutter verletzte ihren Sohn mit einem Messer, so dass dieser zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus verbracht werden musste.

Satteldorf: Motorradfahrer stürzt

Auf der Kreisstraße 2504, von Ellrichshausen in Fahrtrichtung Landstraße 1066, stürzte am Dienstag ein Motorradfahrer in einer lang gezogenen Linkskurve, kurz nach der Abzweigung nach Gersbach. Das Motorrad kam vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab. Hierbei verlor der 18-jährige Lenker die Kontrolle über seine Yamaha und stürzte. Er wurde hierbei leicht verletzt. An seinem Krad entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 4000 Euro.

Crailsheim: Ladendieb wehrt sich

Am Dienstag um 16 Uhr wurde in einem Supermarkt in der Schönebürgstraße beobachtet, wie ein etwa 20-25 Jahre alter Mann aus der Multi-Media Abteilung einen Schachtel mit Kopfhörer an sich nahm und mit dieser Verpackung in die Campingabteilung wechselte. Dort entnahm er die Kopfhörer aus der Verpackung und lies diese leer zurück. Anschließend passierte er den Kassenbereich, ohne die Kopfhörer zu bezahlen. Dort wurde er von Mitarbeitern angesprochen. Er wurde aufgefordert mit in ein Büro zu kommen, wozu er leicht am Arm festgehalten wurde. Der Mann wehrte sich und schlug mit seinen Armen um sich. Er verließ den Supermarkt und entfernte sich in Richtung Stadtmitte. Der Dieb war etwa 175-180 cm groß und von schmächtiger Figur. Er hatte kurze dunkelbraune Haare. Zudem trug er einen kurzen Drei-Tage-Bart. Bekleidet war er mit einer dunkelblauen Jeans und einem Anorak mit gelben Querstreifen am Rücken. Er sprach gebrochen Deutsch. Hinweise auf den Dieb erbittet das Polizeirevier Crailsheim unter der Rufnummer 07951 / 4800

Crailsheim: Anhänger entwendet

Ein Anhänger der Marke Kleinsmann im Wert von etwa 3000 Euro, wurde zwischen Sonntagabend und Dienstagmorgen in der Werner-von-Siemens-Straße entwendet. Der Anhänger hat das amtliche grüne Kennzeichen AA-GL 50. Hinweise auf den Diebstahl oder den aktuellen Standort des Hängers nimmt das Polizeirevier Crailsheim unter der Rufnummer 07951 / 48000 entgegen.

Michelfeld: Unfall beim Ausparken

Beim Ausparken aus einer Parklücke in der Daimlerstraße kollidierte am Dienstag um kurz nach 10:30 Uhr eine 81-jährige Fiat-Lenkerin mit einem geparkten Audi. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

Schwäbisch Hall: Diebstahl aus PKW

An einem PKW Volvo V40, welcher am Dienstag zwischen 16:30 Uhr und 16:50 Uhr auf einem Parkplatz am Wald im Rinnener Sträßle geparkt war, wurde eine Scheibe eingeschlagen und anschließend aus dem Fahrzeug eine Handtasche entwendet. Bei der Handtasche handelt es sich um eine "pacsafe"-Handtasche mit diebstahlsicherem Henkel. In der Handtasche befanden sich ein Geldbeutel mit 150 Euro Bargeld, eine EC-Karte, eine Kreditkarte sowie ein Personalausweis und ein Führerschein. Hinweise erbittet das Polizeirevier Schwäbisch Hall unter der Rufnummer 0791 / 4000

Ilshofen: PKW fährt gegen Laterne

Am Dienstag um 13:40 Uhr befuhr ein 83-jähriger PKW-Lenker die Haller Straße in Richtung Innenstadt. Aus bislang nicht bekannter Ursache fuhr der Fahrzeuglenker in einer leichten Rechtskurve geradeaus weiter, kam nach links von der Fahrbahn ab und touchierte dort eine Laterne und kam letztendlich an einer Gartenmauer zum Stehen. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 3500 Euro.

Obersontheim: Merkwürdige Unfallflucht

Am Dienstag um 13:10 Uhr befuhr eine 37-jährige Opel-Lenkerin die Crailsheimer Straße in Fahrtrichtung Hauptstraße. Auf Höhe einer Arztpraxis bremste die Opel-Fahrerin ihr Fahrzeug ab, um auf den dortigen Parkplatz einzufahren. Ein nachfolgender Fahrer einer Mercedes A-Klasse erkannte dies zu spät und fuhr auf den Opel auf so dass ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 5000 Euro entstand. Der Fahrer des Mercedes wollte die Angelegenheit ohne die Polizei regeln. Nachdem dies durch die Opel-Fahrerin abgelehnt wurde, setzte sich der Mercedes-Fahrer in sein Fahrzeug und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Kurze Zeit später kam die Besitzerin des Mercedes an den Unfallort zurück und gab an, dass sie nicht wisse, wer mit ihrem Fahrzeug gefahren sei. Während der Befragung verwickelte sich die Dame in Widersprüche, so dass sich der Verdacht ergab, dass der 27-jährige Freund der Wagenbesitzerin das Fahrzeug geführt hat. Aufgrund dessen wurde die Wohnung des vermeintlichen Fahrzeugführers aufgesucht. Dort konnte durch die Polizeibeamten zudem noch ein sogenannter Joint aufgefunden werden. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Kupferzell: Unfall auf Autobahnzubringer

Am Dienstag um 15:35 Uhr wollte ein 62-jähriger Lenker eines Klein-LKW an der Anschlussstelle Kupferzell auf die BAB 6 in Richtung Nürnberg auffahren. Auf dem Zubringer erkannte er, dass sich der Verkehr auf der Autobahn staute, so dass er sich dazu entschied wieder rückwärts auf die B19 zurück zu fahren. Ein dahinter auf den Zubringer auffahrender 20-jähriger Chevrolet-Fahrer konnte aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf den LKW auf. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen