Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

25.09.2019 – 09:22

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Bootsmotor entwendet, Unfälle & Brandalarm

Rems-Murr-Kreis (ots)

Waiblingen: Bootsmotor entwendet

Bislang unbekannte Diebe verschafften sich zwischen Freitag, 14 Uhr und Dienstag, 12:45 Uhr zunächst Zutritt auf ein umzäuntes Gelände in der Straße Schänzle. Dort montierten sie von einem Motorboot den Außenbordmotor ab und entwendeten diesen. Der Motor hat ein Gewicht von ca. 160 kg und einen Wert von rund 10.000 Euro. Zeugen, die Hinweise zur Tat oder zum Verbleib des Motors geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 950422 in Verbindung zu setzen.

Waiblingen: Vorfahrt missachtet

Rund 8000 Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend, gegen 21:30 Uhr an der Kreuzung Westumfahrung / Landesstraße 1193. Ein 39-jähriger BMW-Fahrer wollte von der L 1193 auf die Westumfahrung abbiegen und missachtete hierbei die Vorfahrt einer 52 Jahre alten Renault-Fahrerin.

Waiblingen: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Zwischen Montag, 17 Uhr und Dienstag, 12:10 Uhr wurde die Mauer eines Gebäudes des Bauhofes Waiblingen in der Beinsteiner Straße beschädigt. Aufgrund der Beschädigungen ist davon auszugehen, dass es sich beim Verursacherfahrzeug um einen Lkw oder ein Baufahrzeug handeln dürfte. Der Schaden wurde vermutlich beim Rangieren verursacht. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Waiblingen unter der Telefonnummer 07151 950422 entgegen genommen.

Winnenden: Unfallflucht

Ein bislang unbekannter Autofahrer beschädigte am Dienstag, zwischen 10:20 Uhr und 19:50 Uhr im Parkhaus des Rathauses in der Torstraße einen geparkten VW Passat und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Der Schaden am Passat wird auf etwa 1000 Euro geschätzt. Hinweise auf den Unfallverursacher nimmt das Polizeirevier Winnenden unter der Telefonnummer 07195 6940 entgegen.

Burgstetten: Nach Auffahrunfall geflüchtet

Eine 72 Jahre alte Mercedesfahrerin konnte am Dienstagabend nach einer Unfallflucht schnell ermittelt werden. Die Frau hatte um 19:13 Uhr die Kreisstraße 1906 von Erbstetten in Richtung Burgstall befahren und wollte nach links in Richtung Kirschenhardthof abbiegen. Nachdem Gegenverkehr kam, wich sie nach rechts aus und bremste ab. Eine nachfolgende 43 Jahre alte Peugeot-Fahrerin erkannte dies zu spät und fuhr von hinten auf, wodurch ihr Fahrzeug nicht mehr fahrbereit war. Die Mercedesfahrerin hingegen hielt nur kurz an und setzt ihre Fahrt unbeirrt fort. Sie konnte von der Polizei schnell ermittelt werden. An dem Peugeot war ein Sachschaden von circa 5.000 Euro entstanden, er musste abgeschleppt werden. Der Schaden am Mercedes wurde auf circa 2.000 Euro beziffert. Auf die 72-Jährige kommt nun ein Strafverfahren wegen Unerlaubtem Entfernen von der Unfallstelle zu.

Althütte / Waiblingen : Fahrzeuge nicht richtig wegen Wegrollen gesichert

Gleich zu zwei Unfällen musste die Polizei am Dienstag ausrücken, nachdem die Fahrzeuge nicht ordnungsgemäß gegen Wegrollen gesichert wurden.

In Althütte hatte ein 26 Jahre alter VW-Fahrer seinen Caddy in der Bergstraße abgestellt, woraufhin sich der Pkw mangels richtiger Sicherung um 17:30 Uhr an der Gefällstrecke in Bewegung setzte. Der Caddy rollte führerlos die Straße hinab und kam nach 100 Meter in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Blumenkübel und eine Garagentor. Hierbei war ein Gesamtschaden von mehreren tausend Euro entstanden.

In Waiblingen hatte eine 36 Jahre alte Frau ihren Opel Corsa in der Silcherstraße an einer Gefällstrecke abgestellt und offensichtlich die Handbremse nicht fest genug angezogen. In der Folge rollte der Corsa um 16:25 Uhr in Richtung Bahnhofstraße davon. Hierbei prallte er gegen einen geparkten Renault, wodurch ein Sachschaden von 2.000 Euro entstand.

Glücklicherweise wurden in beiden Fällen keine Personen verletzt.

Leider kommt es immer wieder zu Unfällen, nachdem Fahrzeuge nicht ausreichend gegen Wegrollen gesichert wurden. Daher die Erinnerung: 1. Handbremse / Feststellbremse richtig anziehen. 2. Erster Gang einlegen und 3. Lenkrad am Gefälle so einschlagen, dass der Reifen quer zur Fahrbahn in Richtung Bordstein zeigt. 4. Außerdem müssen nicht ordnungsgemäß funktionierende Handbremsen unverzüglich durch eine Fachwerkstatt repariert werden!

Waiblingen: Brandalarm

Nach Auslösung eines Brandmeldealarms rückten am Dienstagabend um 21:20 Uhr fünf Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr und ein Streifenwagen der Polizei zu einer Firma im Schänzle aus. Glücklicherweise konnte die Feuerwehr keinen Brand im Gebäude, sondern nur einen Defekt an der Brandmeldeanlage feststellen. Alle Einsatzkräfte konnten somit wieder unverrichteter Dinge abrücken.

Waiblingen: Auffahrunfall

Bei einem Auffahrunfall in der Neustädter Straße ist am Dienstag, um 16:27 Uhr ein Sachschaden von circa 5.000 Euro entstanden. Ein 57 Jahre alter Nissan-Fahrer war auf Höhe der Winnender Straße an einer roten Ampel aus Unachtsamkeit auf einen stehenden Honda eines 54-Jährigen aufgefahren. Der Honda-Fahrer erlitt einen Schock und musste vom Rettungsdienst versorgt werden.

Fellbach: Zeugen nach Unfall gesucht

Unterschiedliche Angaben machten die Beteiligten eines Unfalls, der sich am Dienstag um 13:50 Uhr in der Stuttgarter Straße auf Höhe der Theodor-Heuss-Straße ereignet hat. Eine 78 Jahre alte Opel-Fahrerin war in Richtung Stuttgart unterwegs und mit einem entgegenkommenden Lkw-Sprinter eines 40-Jährigen zusammen gestoßen. Aufgrund der unterschiedlichen Angaben der Beteiligten werden Zeugen gebeten, sich unter Telefon 0711/57720 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen