Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

16.09.2019 – 09:04

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Sachbeschädigungen, Diebstähle, Unfälle und Feuerwehreinsatz

Aalen (ots)

Aalen: Wildunfall

Auf der Landesstraße 1080 zwischen Dewangen und Forst erfasste ein 59-Jähriger am Montagmorgen gegen 00.15 Uhr mit seinem Pkw Suzuki ein die Fahrbahn querendes Reh. Das Tier wurde bei dem Anprall getötet; am Fahrzeug entstand Sachschaden von rund 3000 Euro.

Aalen-Ebnat: Unfall mit Pannenfahrzeug

Am Sonntagabend gegen 18 Uhr war ein Pannenhelfer in der Unterkochener Straße in Ebnat damit beschäftigt, ein Pannenfahrzeug wieder fahrbereit zu machen. Der 31-jährige Halter des Pkw Opel Corsa betätigte an dem stehenden Fahrzeug versehentlich bei eingelegtem Gang die Zündung. Der Pkw fuhr daraufhin gegen einen Gartenzaun, wobei dieser beschädigt wurde. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

Neresheim: Fahrzeugscheibe eingeschlagen

Zwischen 15 Uhr und 17 Uhr am Sonntagnachmittag schlug ein Unbekannter an einem Pkw, der auf dem Parkplatz einer Gaststätte in der Dischinger Straße abgestellt war, die hintere Seitenscheibe ein. Entwendet wurde aus dem Fahrzeug offenbar nichts. Hinweise auf den Verursacher bitte an das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240.

Aalen: Motorrad entwendet

Unbekannte entwendeten am Sonntag zwischen 3 Uhr und 5 Uhr das Motorrad Ducati Hyperstrada 821 eines 23-Jährigen, das vor einem Gebäude in der Marienstraße abgestellt war. An dem Zweirad war das Kennzeichen AA - FH 52 angebracht. Hinweise auf den Täter bzw. den Verbleib des entwendeten Motorrades nimmt das Polizeirevier in Aalen, Tel.: 07361/5240 entgegen.

Westhausen: Feuerwehreinsatz

Mit 20 Einsatzkräften und 3 Fahrzeugen rückte die Freiwillige Feuerwehr Westhausen am Sonntagmorgen zu einem vermeintlichen Brand in die Baiershofener Straße aus. Vor Ort stellte sich jedoch schnell heraus, dass der nicht wegen eines Feuers, sondern wegen heißem Wasserdampf, ausgehend von einer Dusche, verursacht worden war.

Aalen: Hauptwasserleitung beschädigt

Ein Zeuge verständigte am Sonntagmorgen gegen 1.20 Uhr die Polizei, nachdem er an der Baustelle Burgstallstraße eine 10 bis 15 m hohe Wasserfontäne entdeckt hatte. Vor Ort stellte ein Mitarbeiter der Stadtwerke fest, dass Unbekannte das Ventil der Hauptwasserleitung, die derzeit über die Baustelle führt, beschädigt hatte und dadurch dauerhaft Wasser austrat. Um die Wasserleitung zu reparieren, musste in den Bereichen Pelzwasen, Grauleshof und Walkstraße das Wasser abgestellt werden. Über den entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. Sachdienliche Hinweise bitte an das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240.

Aalen: Bargeld entwendet

Am Samstagabend entwendete in der Reichstädter Straße ein bislang unbekannter Dieb zwischen 20.45 Uhr und 21.15 Uhr vom Maultaschen-Stand eines Sportvereins eine Tasche, in der sich Einnahmen befanden. Bei dem Diebstahl erbeutete der Täter Bargeld in niedriger vierstelliger Höhe. Hinweise bitte an das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240.

Aalen: Trickdiebstahl

Am Stand eines Jugendvereins erwarben zwei zunächst unbekannte Frauen am Samstagabend kurz vor 22 Uhr einen Artikel im Wert von 6 Euro. Zur Bezahlung übergab eine der Frauen einen 200-Euro-Schein. Die zweite Frau regte sich dann lautstark darüber auf, dass der Artikel zu teuer sei und fing an, mit den Verkäufern zu verhandeln. Erst als die beiden Frauen den Stand im Südlichen Stadtgraben verlassen hatten, bemerkten die Mitarbeiter, dass 100 Euro fehlten. Eine der beiden Frauen, eine 41-Jährige, konnte von Bediensteten des Ordnungsamtes Aalen am Sonntagnachmittag am Gmünder Torplatz erneut angetroffen und der Polizei übergeben werden. Die Ermittlungen dauern an.

Parkrempler

Essingen: Beim Einparken ihres Pkw Seat beschädigte eine 33-Jährige am Samstagabend kurz vor 18 Uhr einen in der Schulstraße abgestellten Pkw Audi, wobei ein Sachschaden von rund 1500 Euro entstand.

Aalen: Auf rund 2000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein 22-Jähriger am Samstagnachmittag gegen 15.15 Uhr verursachte, als er mit seinem Pkw BMW beim Ausparken einen in der Gartenstraße abgestellten Pkw VW Golf streifte.

Jagstzell-Dietrichsweiler: Unfall im Begegnungsverkehr

Unachtsamkeit war die Ursache eines Verkehrsunfalls, bei dem am Sonntagnachmittag ein Sachschaden von rund 800 Euro entstand. Mit seinem Pkw Daihatsu befuhr ein 80-Jähriger gegen 15.45 Uhr die B 290 zwischen Dietrichsweiler und Schweighausen. Dort fuhr der Herr zu weit über die Fahrbahnmitte, wobei sein Pkw den entgegenkommenden Pkw BMW eines 29-Jährigen streifte. Aufgrund des gesundheitlichen Zustandes des Seniors übergab er freiwillig seinen Führerschein den Polizeibeamten.

Ellwangen: Zwei verletzte Personen

Zwei Verletzte und Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagnachmittag gegen 15 Uhr ereignete. Zur Unfallzeit befuhr ein 15-Jähriger mit seinem Roller den Kreisverkehr in der Daimlerstraße. Offenbar wegen eines Fahrfehlers stürzte der Zweiradfahrer, wobei sowohl er, als auch seine 16 Jahre alte Beifahrerin verletzt wurden.

Ellwangen: Fahrzeug übersehen

Vom Gelände einer Tankstelle kommend, fuhr eine 64-Jährige am Samstagabend gegen 20 Uhr mit ihrem Pkw Audi auf die Haller Straße ein. Dabei übersah sie den VW Multivan eines 54-Jährigen und streifte diesen, wobei ein Gesamtschaden von rund 2500 Euro entstand.

Ellwangen: Pkw gestreift

Beim Vorbeifahren streifte eine 79-Jährige mit ihrem Pkw Hyundai einen in der Brauergasse abgestellten Pkw Toyota, wobei am Samstagvormittag gegen 11.45 Uhr ein Sachschaden von rund 1500 Euro entstand.

Ellwangen: Unfall beim Rangieren

Auf rund 2500 Euro beläuft sich der Sachschaden, den ein 27-Jähriger am Samstagmorgen gegen 9.40 Uhr verursachte, als er mit seinem Mercedes Sprinter beim Rangieren auf einem Parkplatz in der Straße An der Jagst einen Pkw Audi streifte.

Neuler: Motorradfahrerin schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen musste eine Motorradfahrerin nach einem Unfall am Sonntagvormittag ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die 35-Jährige befuhr gegen 11.30 Uhr auf der L1075 mit ihrer BMW die Strecke von Bronnen Richtung Neuler. Dabei überholte sie einen Pkw, wobei sie aufgrund eines Fahrfehlers nach links von der Fahrbahn abkam und einen Baum streifte. An ihrer BMW entstand Sachschaden von rund 8000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Fensterscheibe beschädigt

Am Sonntag warf gegen 2 Uhr ein Vandale eine Scheibe eines Gebäudes in der Rinderbacher Gasse ein. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Hinweise auf den Verursacher nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580 entgegen.

Schwäbisch Gmünd: Unfallflucht

Ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker verursachte zwischen Freitagabend, 19 Uhr und Sonntagmorgen, 10 Uhr einen Sachschaden von rund 2000 Euro, als er einen Pkw Renault Clio beschädigte, der in dieser Zeit auf dem Parkplatz des Flugplatzes auf dem Hornberg abgestellt war. Hinweise bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580.

Schwäbisch Gmünd: Einbruch

Am frühen Sonntagmorgen drangen zwischen 4 Uhr und 5 Uhr Unbekannte in ein Gebäude in der Dominikus-Debler-Straße ein, wo sie aus einem Arbeitszimmer einen Laptop und eine Action-Kamera entwendeten. Aus dem Wohnbereich nahmen die Täter eine Überwachungskamera und einen Staubsaugerroboter mit. Der Wert des Diebesgutes kann vom Geschädigten noch nicht genau beziffert werden; der Sachschaden beläuft sich auf rund 1000 Euro. Hinweise auf die Einbrecher bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580.

Schwäbisch Gmünd: Containerbrand

Am frühen Montagmorgen steckte gegen 2.45 Uhr ein Unbekannter einen Altkleidercontainer in Brand, der beim Parkplatz am Friedhof in der Kleindeinbacher Straße aufgestellt war. Die Feuerwehr löschte das Feuer. Der Container samt Inhalt wurde total zerstört. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. Das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 07171/3580 um Hinweise auf Personen, die sich im dortigen Bereich aufgehalten haben.

Schwäbisch Gmünd: Mit Promille bei rot über die Kreuzung

Ein 51-Jähriger fuhr am Sonntagabend mit seinem Renault bei rot in die Kreuzung Buchstraße/Mörikestraße ein. Dabei stieß er mit einem 20-jährigen VW-Fahrer zusammen. Der stark alkoholisierte Verursacher entfernte sich nach dem Unfall, konnte aber an seiner Wohnanschrift ermittelt werden. Er musste die Polizisten mit zur Blutentnahme begleiten. Vermutlich ist er nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis, weshalb ihm eine zusätzliche Strafanzeige droht. Es entstand Sachschaden von rund 5000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen