Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Aalen mehr verpassen.

22.06.2019 – 10:19

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Unfall durch Sonnenblendung, Alkohlisiert und ohne Führerschein unterwegs, Streit eskaliert

Aalen (ots)

Aalen: Unfall durch Sonnenblendung Am Freitagabend gegen 20:45 Uhr kam es auf der Kreisstraße von Treppach Richtung Fachsenfeld zu einem Auffahrunfall bei dem ein Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Ein 20jähriger Golffahrer fuhr auf gerader Strecke auf eine vor ihm fahrende Harley-Davidson mit Beiwagen auf. Vermutlich aufgrund der Sonnenblendung bemerkte der Golffahrer das vor ihm fahrende Motorrad erst nach dem Zusammenstoß. Der Motorradfahrer wurde durch den Unfall schwer verletzt. Ein Ersthelfer versorgte diesen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes, welcher ihn schließlich ins Krankenhaus verbrachte. Der Golffahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden belief sich auf ca. 15000 Euro.

Aalen: Alkoholisiert mit dem Auto gefahren Am Samstagmorgen gegen 04:17 Uhr führte eine Polizeistreife an der RAN-Tankstelle in Aalen bei einem 59jährigen Fordfahrer eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Hierbei stellte diese fest, dass der Fahrer offensichtlich stark alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab über 2 Promille. Der Fahrer musste sich daraufhin einer Blutentnahme im Krankenhaus unterziehen. Weiterhin wurde im der Führerschein abgenommen und er muss mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen.

Ellwangen: Streit eskaliert Am Freitagabend kam es in der Landeserstaufnahmestelle in Ellwangen zu Streitigkeiten zwischen zwei Asylbewerbern. Ein 33jähriger Sicherheitsmitarbeiter wollte den Streit schlichten. Hierbei schlug ihm ein 23jähriger Marokkaner vermutlich einen Bierkrug auf den Kopf und flüchtete anschießend aus der Landeserstaufnahmestelle. Der Sicherheitsmitarbeiter wurde leicht verletzt. Der Angreifer muss nun mit einer Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung rechnen.

Durlangen: Ohne Führerschein aber dafür alkoholisiert gefahren Am frühen Samstagmorgen gegen 01 Uhr wurde im Rahmen des Durlanger Mofa-Festivals die Gmünder Straße bestreift. Nachdem ein Quad-Fahrer stark beschleunigte und sehr dicht auf den Streifenwagen auffuhr, entschied sich die Streife zur Kontrolle und gab ihm das Signal zum Anhalten. Beim Erkennen des Anhaltesignales "Stopp Polizei" versuchte der Quad-Fahrer sich durch Flucht der Kontrolle zu entziehen. Er ließ das Quad in einer Hofeinfahrt zurück und flüchtete fußläufig. Die Beamten konnten ihn kurze Zeit später in einem Versteck auffinden. Es stellte sich heraus, dass der 38jährige Mann alkoholisiert war und auch keine erforderliche Fahrerlaubnis besaß. Dieser musste daraufhin eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
- PvD -
Tel. 07151/950-0
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell