Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-K: 190220-2-K Fahndung nach Tatverdächtigem vom Hohenzollernring mit Foto aus Videokamera

Köln (ots) - Nachtrag zur Meldung vom 17. Februar, Ziffer 2 Mit einem Foto aus einer Videokamera fahndet ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

15.01.2019 – 08:26

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Polizeigewahrsam, Farbschmiererei und Unfälle

Aalen (ots)

Hüttlingen: In Polizeigewahrsam genommen

Bis 6 Uhr am Dienstagmorgen musste ein 51-Jähriger in polizeilichem Gewahrsam bleiben. Der stark alkoholisierte Mann lag am Montagabend gegen 23 Uhr am Kreisel Albanus halb auf der Fahrbahn, wo er von einem Verkehrsteilnehmer angetroffen wurde. Glücklicherweise konnte der Zeuge vorbeifahrende Autofahrer rechtzeitig auf den am Boden liegenden Mann aufmerksam machen, so dass ein möglicher Unfall verhindert werden konnte. Bis zum Eintreffen von Polizei und Rettungssanitätern kümmerten sich der Zeuge und ein weiterer Autofahrer um den 51-Jährigen. Bereits kurz nach 19 Uhr war der Betrunkene von einer Streife des Polizeireviers Aalen nach Hause gefahren worden, nachdem er wegen seines Zustandes in einem Geschäft aufgefallen war. Da davon ausgegangen werden musste, dass der 51-Jährige seine Wohnung wieder verlassen wird, wurde er zu seiner eigenen Sicherheit in polizeilichen Gewahrsam genommen.

Aalen: Unfallflucht

Auf der Kreisstraße 3238 zwischen Treppach und Dewangen streifte ein bislang unbekanntes Fahrzeug den Pkw VW Passat eines 22-Jährigen im Begegnungsverkehr. Dabei wurde der Außenspiegel des Passat beschädigt, wobei ein Sachschaden von mehreren hundert Euro entstand. Ohne anzuhalten fuhr der Unfallverursacher davon.Hinweise bitte an das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240.

Essingen: Vorfahrt missachtet - 10.000 Euro Schaden

An der Einmündung in die Albstraße am Ortsende von Lauterburg missachtete eine 62 Jahre alte Hyundai-Fahrerin am Montagabend die Vorfahrt eines 33-Jährigen. Beim Zusammenstoß des Hyundai mit dem Opel Movano entstand gegen 18.15 Uhr ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt.

Aalen: Aufgefahren

Auf rund 3000 Euro beläuft sich der Sachschaden, der bei einem Verkehrsunfall am Montagabend entstand. Kurz vor 18 Uhr musste ein 25-Jähriger seinen Pkw VW auf der Hofherrnstraße verkehrsbedingt anhalten. Dies bemerkte eine 34-Jährige zu spät und fuhr mit ihrem Pkw Seat auf.

Oberkochen: 2000 Euro Sachschaden

Auf rund 2000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein 33-Jähriger am Montagmittag gegen 12 Uhr verursachte, als er mit seinem Pkw Mercedes Benz an der Einmündung Brunnenhaldestraße / Zeppelinweg nach links von der Fahrbahn abkam und eine Straßenlaterne sowie eine Gartenmauer beschädigte. Zeugenangaben zufolge fuhr der 33-Jährige nach dem Unfall davon; er konnte anhand des Fahrzeugkennzeichens rasch ermittelt werden. Wie die polizeilichen Ermittlungen ergaben, ist der Unfallverursacher derzeit nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und muss daher mit einer weiteren Anzeige rechnen.

Oberkochen: Unfall beim Rangieren

Beim Rangieren seines Lkws beschädigte ein 32-Jähriger am Montagvormittag gegen 11.20 Uhr eine in der Mühlstraße aufgestellte Straßenlaterne, wobei ein Sachschaden von rund 2000 Euro entstand.

Ellwangen: Von der Fahrbahn abgekommen

Auf schneeglatter Fahrbahn kam ein 67-Jähriger am Montagmittag gegen 13.30 Uhr mit seinem Pkw VW Passat auf der Kreisstraße 3318 zwischen Lippach und Ellwangen-Killingen nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen die dortigen Leitplanken. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 3200 Euro.

Ellwangen: Fahrzeug übersehen

Mit ihrem Pkw Mercedes Benz fuhr eine 73-Jährige am Montagvormittag kurz vor 11 Uhr rückwärts von einem Grundstück kommend auf die Straße Im Täle ein. Dabei übersah sie den Pkw VW einer 53-Jährigen und streifte diesen. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 2500 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Sachbeschädigung

Ein Unbekannter verursachte in der Zeit zwischen Mittwochnachmittag 9.1.19, 16 Uhr und Montagmorgen 9.30 Uhr einen Sachschaden von rund 500 Euro, als er die Außenwand eines Firmengebäudes in der Straße Am Deutenbach mit Farbe besprühte. Hinweise nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580 entgegen.

Schwäbisch Gmünd: Radfahrer von Pkw erfasst

Glücklicherweise weitestgehend unverletzt blieb ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag. Gegen 13 Uhr befuhr der Radler die Buchstraße stadtauswärts auf der falschen Seite des Radweges. Ein 22-Jähriger, der mit seinem Pkw von der Schwabenstraße nach rechts in die Buchstraße einfuhr, übersah den Radfahrer und erfasste ihn mit seinem Fahrzeug. Der Zweiradfahrer wurde zur Beobachtung ins Krankenhaus eingeliefert.

Schwäbisch Gmünd: 2500 Euro Schaden

Kurz vor 11 Uhr am Montagvormittag stand eine 85-Jährige mit ihrem Pkw VW Up am Kreisverkehr Buchstraße. Nachdem die Straße frei wurde und die Dame in den Kreisel einfahren konnte, ging aus unbekannter Ursache ihr Pkw aus. Die 85-Jährige drückte daraufhin die Kupplung durch, vergaß jedoch auf der Fußbremse zu bleiben. Ihr Fahrzeug rollte nun ein Stück zurück, wobei es den dahinter stehenden Pkw Daihatsu eines 62-Jährigen beschädigte und ein Sachschaden von rund 2500 Euro entstand.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell