Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

POL-LB: Ludwigsburg: Ergänzung zur Öffentlichkeitsfahndung nach dem vermissten Domenico D. aus Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots) - Der seit Samstag vermisste 79 Jahre alte Domenico D. aus Ludwigsburg (wir berichteten am ...

21.12.2018 – 10:15

Polizeiinspektion Wismar

POL-HWI: Verkehrsüberwachung im Landkreis Nordwestmecklenburg

Wismar (ots)

In der Zeit vom 17. bis zum 20. Dezember führten die Dienststellen der Polizeiinspektion Wismar im Landkreis Nordwestmecklenburg zahlreiche Geschwindigkeitskontrollen durch. Insgesamt maßen die Beamten 9.598 Fahrzeuge und stellten dabei 245 Verstöße im Verwarngeld- und zehn im Bußgeldbereich fest. Kein Fahrzeugführer war derartig schnell unterwegs, dass er mit einem Fahrverbot rechnen muss. Im Rahmen einer Geschwindigkeitsmessung im Baustellenbereich auf der A 20 bei Wismar lösten die eingesetzten Beamten in fünf Fällen, bei denen sie erkannten, dass Fahrzeugführer während der Fahrt mit ihrem Handy telefonierten, den "Blitzer" manuell aus. Diese Fahrer müssen nun mit einem Bußgeld in Höhe von 100 EUR und einem Punkt in Flensburg rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Pressestelle
Axel Köppen
Telefon: 03841/203 304
Telefon 2: 03841/203 305
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Informationsangebot in sozialen Netzwerken:
https://twitter.com/Polizei_NWM
https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wismar