Das könnte Sie auch interessieren:

FW-EN: Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Eine Person musste patientenorientiert aus dem Auto befreit werden.

Gevelsberg (ots) - Am 30.06. um 16:08 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg zu einem ...

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Ludwigslust

13.05.2019 – 10:33

Polizeiinspektion Ludwigslust

POL-LWL: AIRBEAT ONE Festival 2019- EINLADUNG ZUM PRESSEGESPRÄCH

Neustadt- Glewe (ots)

nach einer Vielzahl von Anfragen der Presse zum Stand der Vorbereitung und Durchführung des AIRBEAT ONE Festivals auf dem Flugplatz in Neustadt-Glewe auch in Verbindung mit der Berichterstattung zum FUSION-Festival in Lärz möchten wir Sie als veranstaltungsgenehmigende Ordnungsbehörde in Abstimmung mit dem Veranstalter und der Polizei zu einem Pressegespräch einladen, um Ihnen das Sicherheitskonzept und alle Neuerungen vorzustellen sowie Ihre Fragen zu beantworten.

Das AIRBEAT ONE Festival ist Norddeutschlands größtes elektronische Musikfestival, das im letzten Jahr 180.000 Besucher aus 50 Ländern der Welt auf den Flugplatz nach Neustadt-Glewe zog und damit Mecklenburg-Vorpommern jedes Jahr in die ganze Welt hinausträgt. 2019 findet das Festival zum 18. Mal statt.

Das Pressegespräch findet statt:

Wann: Donnerstag, 16. Mai 2019, 11.00 Uhr

Wo: Burg Neustadt-Glewe, Alte Burg 1, 19306 Neustadt-Glewe

Mit: der Ordnungsbehörde Neustadt-Glewe der Veranstaltungsleitung AIRBEAT ONE Festival und der Polizei

Zwecks besserer Planung würden wir uns über Ihre Zusage freuen (Rückmeldung unter 038757/50011 oder d.radelow@neustadt-glewe.de)

Nach dem Pressegespräch haben Sie die Möglichkeit, sich direkt beim Veranstaltungsleiter über die aktuellen Zahlen und Highlights rund um das Festival Airbeat One zu informieren.

Rückfragen:

Doreen Radelow Bürgermeisterin geschäftsführende Gemeinde Neustadt-Glewe

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Ludwigslust