Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Neubrandenburg mehr verpassen.

22.02.2020 – 01:40

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Trunkenheit im Verkehr mit Fahrrad in Pasewalk (LK MSE)

Pasewalk (ots)

Am 21.02.2020 gegen 20:13 Uhr stellten Polizeibeamte der 
Bereitschaftspolizei in Pasewalk einen augenscheinlich betrunkenen 
Radfahrer fest. Aufgefallen ist der 46-jährige Deutsche den 
Polizeibeamten als er vergebens versuchte, an der Kreuzung Stettiner 
Chaussee/Schützenstraße eine Bedarfsampel für Fußgänger zu bedienen. 
Hier spielte ihm offenbar die starke Alkoholbeeinflussung einen 
Streich. Als er schließlich merkte, den großzügig bemessenen Schalter
für die Aktivierung der LZA nicht mehr betätigen zu können, 
entschloss er sich kurzerhand die Stettiner Chaussee bei "rot" 
zeigender LZA in Richtung Kaufland zu überqueren. Daraufhin soppten 
ihn die Polizeibeamten und unterzogen den Fahrrafahrer einer 
Atemalkoholkontrolle. Der Verdacht der Trunkenheit im Verkehr sollte 
sich schließlich bestätigen, als das Messgerät einen Wert von 1,94 
Promille anzeigte. Dem nun Beschuldigten in einem Strafverfahren 
wurde eine Blutprobe im örtlichen Krankenhaus entnommen. Die 
Weiterfahrt mit dem Fahrrad wurde ihm untersagt. 

Im Auftrag
 
Dirk, Ohlert
Polizeiführer vom Dienst,
Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg 

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg