Das könnte Sie auch interessieren:

BPOL-HH: Erhebliche Sachbeschädigungen durch Fußballstörer des HSV in einem ICE- Bereits der zweite Vorfall innerhalb von zwei Wochen-

Hamburg (ots) - Am 16.02.2019 gegen 22.30 Uhr informierte die Verkehrsleitung der DB AG in Hannover die ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

30.12.2018 – 10:31

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Schwerer Raub in Zarrentin - Öffentlichkeitsfahndung

Rostock (ots)

Am 30.12.2018 kam es in Zarrentin/Schaalsse in der Shell Tankstelle 
zu einem schweren Raub.
Ein unbekannter maskierter Täter betrat gegen 06.40 Uhr den 
Verkaufsraum und bedrohte die Angestellte mit einem Messer und 
forderte die Herausgabe von Bargeld und Zigaretten.
Das Bargeld und die Zigaretten legte er in eine mitgeführte 
rosafarbene Mehrwegtragetasche, auf der sich ein schwarz weißes 
Blumenmuster befand.
Danach flüchtete er zu Fuß in Richtung Stadtgebiet Zarrentin.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:
- männlich
- geschätztes Alter 25 bis 30 Jahre
- ca. 175 bis 180 cm groß, schlanke sportliche Figur
- Bekleidung: schwarze Hose, grauer Kapuzenpullover, graue Skimaske
- er trug braune Sneaker mit weißer Sohle und schwarzen Schnürsenkeln
- weiter trug er eine schwarze Brille
- sprach akzentfrei deutsch

Zum bei der Tat benutzten Messer können folgende Angaben gemacht 
werden:
- Schwarzer Griff, silberfarbene, ca. 12 bis 15 cm lange Klinge

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wer hat den 
beschriebenen Täter gesehen oder kann sonstige Angaben zur Tat 
machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Boizenburg unter der 
Telefonnummer 038847 606 0 oder jede andere Polizeidienststelle 
entgegen. 


Waskala PHM
Polizeirvevier Boizenburg 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell