Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

30.12.2018 – 02:06

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Körperverletzung in Rostock - Polizei sucht Zeugen

Rostock (ots)

Am Samstag, 29.12.2018, kam es gegen 20:25 Uhr in der Rostocker Händelstraße, nahe der dortigen Bushaltestelle, zu einer Körperverletzung. Nach ersten Erkenntnissen wurde der 57-jährige Geschädigte durch drei Personen zunächst provoziert und dann auf die Straße geschubst. Der Mann musste mit Verdacht auf Oberschenkelhalsbruch ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Täter beschrieb der Verletzte als junge deutsche Männer im Alter von etwa Anfang 20. Zeugen, die Hinweise zu den Tätern oder zum Tathergang machen können, werden gebeten, sich telefonisch beim Kriminaldauerdienst der Polizeiinspektion Rostock unter 0381 / 4916 1224, bei der Internetwache www.polizei.mvnet.de oder jeder weiteren Polizeidienststelle zu melden.

Im Auftrag
Arne Kehl
Polizeipräsidium Rostock 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell