Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Polizei sucht Einbrecher mit Lichtbildern!

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0094 Am 5.Dezember 2018 kam es in der Willstätterstraße in Dortmund-Rahm gegen ...

POL-ST: Ochtrup, 10-jähriges Mädchen vermisst gemeldet (Bild)

Ochtrup (ots) - Am Mittwochnachmittag (16.01.2019) ist die 10-jährige Marijam B. (siehe Bild) von ihren Eltern ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

23.05.2018 – 21:35

Polizeiinspektion Stralsund

POL-HST: Zeugenaufruf zu einer Raubstraftat in Stralsund (Knieper)

Stralsund (ots)

Am 22.05.2018 wurde die Stralsunder Polizei über den Notruf der Einsatzleitstelle im Polizeipräsidium Neubrandenburg zur Anzeigenaufnahme einer Raubstraftat in die Arnold-Zweig-Straße in Stralsund gerufen.

Eine 23-Jährige zeigte an, gegen 15:10 Uhr, von einer unbekannten männlichen Person der Handtasche beraubt worden zu sein. Nach Angaben der Stralsunderin begab sie sich vom Parkplatz auf der Rückseite der Arnold-Zweig-Straße, etwa Höhe der Hausnummer 94, auf einem unbefestigten Weg in Richtung Wohnhaus. Auf diesem Schotterweg kam ihr der Tatverdächtige, welcher zunächst in einer nicht deutschen Sprache telefonierte, fußläufig entgegen. Als sich der derzeit Unbekannte neben der 23 Jahre alten Frau befand, habe dieser plötzlich zur Handtasche gegriffen und wollte diese offenbar entreißen. Nach einem weiteren starken Zug an der Tasche konnte der Täter mit der Tasche samt persönlichen Dokumenten und Bargeld in Richtung Strelapark fliehen. Die unverletzte Geschädigte konnte dem Mann nach einigen Metern nicht weiter folgen und rief dann die Polizei.

Der unbekannte Räuber wird von der 23-Jährigen wie folgt beschrieben:

   - Alter: etwa 25 bis 30 Jahre, 
   - Größe: ca. 1,80m, 
   - Aussehen: dunkle Hautfarbe, kurzes schwarzes Haar, mit einer 
     Narbe an der linken Wade, 
   - Bekleidung: hellblaues T-Shirt (Nike), grau karierte 3/4-Hose, 
     weiße Schuhe und helle Socken. 

Die durch die Beamten sofort eingeleitete Fahndung führte bislang nicht zur Ergreifung des beschriebenen Mannes. Aus diesem Grund bittet die Polizei um Unterstützung und Hinweise aus der Bevölkerung. Wer den Raub am gestrigen Nachmittag beobachtet hat und/oder Angaben zum Tatverdächtigen (Identität/Aufenthaltsort) machen kann, wende sich bitte unter der Telefonnummer 03831/2890 0 an die Beamten im Polizeihauptrevier Stralsund, jede andere Polizeidienststellen oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stralsund
Ilka Pflüger
Telefon: 03831/245-205
E-Mail: pressestelle-pi.stralsund@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: https://twitter.com/Polizei_HST
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiStralsund

Original-Content von: Polizeiinspektion Stralsund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stralsund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stralsund