Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

POL-ME: Gemeinsamer Einsatz in Velbert und Heiligenhaus: Polizei, Zoll und Ordnungsämter kontrollieren Shisha-Bars - Velbert / Heiligenhaus - 1903137

Mettmann (ots) - In einem gemeinsamen Einsatz im Rahmen der landesweiten "Null-Toleranz-Strategie" gegen ...

FW-BOT: Orkantief "Eberhard" zog durch das Bottroper Stadtgebiet.

Bottrop (ots) - Das Orkantief "Eberhard" hat auch in Bottrop seine Spuren hinterlassen. Der Lagedienst wurde um ...

27.12.2018 – 00:39

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Raub in Rostocker Innenstadt

Rostock (ots)

Am 26.12.2018 kam es gegen 21:10 Uhr in der Rostocker Innenstadt zu 
einer Raubstraftat, in deren Verlauf ein Mobiltelefon der Marke Nokia
erbeutet wurde. 
Nach Angaben des Geschädigten befand sich dieser zur benannten Zeit 
in der Fischerstraße, als er plötzlich von hinten attackiert worden 
sei. Unter Anwendung von Gewalt sei ihm im Anschluss ein Mobiltelefon
der Marke NOKIA aus der Manteltasche entwendet worden. Als ein Zeuge 
auf die Straftat aufmerksam wurde und einschritt, ließ der 
Tatverdächtige von seinem Opfer ab und flüchtete mit einem 
Mountainbike in Richtung Strandstraße. Der Geschädigte erlitt keine 
Verletzungen.
Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: 
- kurze, blonde Haare
- scheinbares Alter: 25-30 Jahre
- bekleidet mit einer schwarzen Jacke  
- deutsche Aussprache
- ungepflegtes Äußeres
- unterwegs mit einem Mountainbike mit aktiver Beleuchtung
Weitere Angaben zur Personenbeschreibung konnten die Zeugen nicht 
machen. 

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wer kann 
sachdienliche Hinweise zum geschilderten Sachverhalt geben? Hinweise 
nimmt das Polizeihauptrevier in Rostock-Reutershagen unter der 
Telefonnummer 0381-4916 0 oder jede andere Polizeidienststelle 
entgegen. 

Ronny Steffenhagen
Polizeiführer vom Dienst
Einsatzleitstelle
Polizeipräsidium Rostock
 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell