Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Leer/Emden

09.07.2019 – 15:50

Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 09.07.2019

PI Leer/Emden (ots)

++ Exhibitionistische Handlung ++ Sparschweine aus Hotel entwendet ++ Täter bei Wohnungseinbruch gestört ++ Schwerer Verkehrsunfall ++

Emden - Exhibitionistische Handlung

Emden - Am letzten Samstag kam es gegen 19:35 Uhr zu einer exhibitionistischen Handlung in der "Emder Wallanlage" zum Nachteil einer 47-jährigen aus Emden. Während die Frau in den Wallanlagen joggte, kam ihr auf Höhe eines dort angrenzenden Pflege- und Altenheimes ein Mann entgegen. Er griff in seine geöffnete Hose und entblößte sein Geschlechtsteil. Der Mann entfernte sich in Richtung des Schützenhofes in der Boltentorstraße. Nach ersten Erkenntnissen soll es sich bei dem Täter um einen circa 25 Jahre alten Mann mit normaler Statur und kurzen Haaren gehandelt haben. Er wird auf eine Größe von 1,75 Meter geschätzt. Er trug einen schwarzen Kapuzenpullover und eine Brille. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Emden - Sparschweine aus Hotel entwendet

Emden - Am gestrigen Tag erhielt die Polizei Kenntnis von einem Diebstahl zweier Sparschweine aus einem Hotel in der Straße "Am Kleinbahnhof". Die Tat hatte sich am letzten Dienstag, dem 02.07.2019, ereignet. Wie sich im Laufe der Ermittlungen herausstellte, betrat ein 22-jähriger Mann aus Emden das Hotel und bat um ein Glas Wasser. Als die Angestellte diesem Wunsch nachkam, nutzte der Emder die Gelegenheit und entwendete aus dem Foyer des Hotels zwei Sparschweine. Die Schadenssumme konnte bislang nicht genauer bestimmt werden. Mitte des letzten Monats hatte die Polizeiinspektion Leer/Emden auf die derzeitige Masche des Trickdiebstahls aufmerksam gemacht und rät den Bürgerinnen und Bürgern auch jetzt noch zu einer gesunden Skepsis bei einer derartigen Kontaktaufnahme.

Moormerland - Täter bei Wohnungseinbruch gestört

Moormerland - In der heutigen Nacht wurde der Polizei gegen 02:10 Uhr ein Wohnungseinbruchdiebstahl im Südschwooger Weg gemeldet. Der Hausbewohner hatte zwei Täter während der Tatausführung in seinem Haus überrascht und umgehend die Polizei alarmiert. Nach derzeitigen Erkenntnissen sollen sich die beiden Täter durch Aufhebeln einer rückwärtigen Terrasse Zugang in das Haus verschafft haben. Unter Mitnahme einer Geldbörse und eines Laptops flüchteten die beiden Personen aus dem Haus. Beide Täter werden als männlich mit schlanker Statur und in einem Alter zwischen 25 bis 30 Jahren beschrieben. Die beiden Männer werden auf eine Körpergröße zwischen 1,75 bis 1,80 Meter geschätzt. Beide sollen dunkle Kleidung getragen haben. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Weener - Schwerer Verkehrsunfall

Weener - Zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Vellager Straße, Ecke Blanker Weg wurden Kräfte des Rettungsdienstes und der Polizei am gestrigen Abend gegen 21:35 Uhr gerufen. Nach derzeitigen Erkenntnissen befuhr ein 44-jähriger Mann aus Litauen mit einem Renault die Vellager Straße in Fahrtrichtung Papenburg. Unmittelbar vor ihm fuhren zwei Kleinkrafträder, wobei das erste Kleinkraftrad der Marke Peugeot mit einer 16- und einer 15-jährigen aus Bunde besetzt war und das dahinter befindliche Kleinkraftrad von einer 15-jährigen aus Bunde gefahren wurde. Ohne auf den rückwärtigen Verkehr zu achten, bog die Fahrzeugführerin des ersten Kleinkraftrades nach links in den Blanken Weg ab und übersah dabei den Renault, der sich zu diesem Zeitpunkt bereits im Überholvorgang befand. In dem Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß, wobei die beiden Mädchen von der Peugeot stürzten und schwer verletzt in ein Krankenhaus verbracht wurden. Das Kleinkraftrad, welches direkt hinter der Peugeot fuhr, konnte rechtzeitig stoppen und war somit nicht unfallbeteiligt. Sowohl der Renault als auch das Kleinkraftrad waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Aufgrund ausgetretener Betriebsstoffe wurde eine Firma mit der Reinigung der Fahrbahn beauftragt. Die Fahrbahn musste für circa drei Stunden voll gesperrt werden, da die Unfallstelle mit einem speziellen Verfahren ausgemessen wurde. Hierbei wurde die Polizei durch die Feuerwehr aus Vellage unterstützt, die mit ihrem Equipment die Unfallstelle ausleuchten konnten.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-339

Polizeistation Filsum 04957-334

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-61751

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
Heike Rogner
Telefon: 0491/97690-104
E-Mail: heike.rogner@polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden