Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Leer/Emden

21.04.2019 – 11:55

Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung vom 21.04.2019

PI Leer / Emden (ots)

++ Gebäudebrände ++ Einbrüche ++ Gefährliche Körperverletzung ++

Gebäudebrände

Leer - Aus bisher unbekannter Ursache geriet am Samstag gegen 23:50 Uhr ein Heulager eines landwirtschaftlichen Gebäudes im Heuweg in Brand. Die eingesetzten Feuerwehren aus Leer, Heisfelde, Loga und Nüttermoor konnten ein Übergreifen auf das Hauptgebäude nicht gänzlich verhindern. Die dort untergebrachten Tiere konnten durch das Eingreifen des Pächters und seiner Ehefrau allesamt in Sicherheit gebracht werden. Hierbei erlitt das Ehepaar jedoch leichte Rauchgasvergiftungen und wurde vorsorglich in einem Krankenhaus ärztlich versorgt. Der entstandene Gebäudeschaden wird auf mindestens 250000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen.

Ostrhauderfehn - Gegen 06:00 Uhr geriet am Sonntag ein Carport mit einem Geräteschuppen aus bisher ungeklärter Ursache in Brand. Die alarmierten Feuerwehren aus Ostrhauderfehn, Langholt und Holterfehn konnten das Objekt nur noch kontrolliert abbrennen lassen. Ein Übergreifen der Flammen auf das Hauptgebäude konnten sie verhindern. Durch die Hitze- und Rauchentwicklung ist ein leichter Gebäudeschaden jedoch nicht zu verhindern gewesen. Der Gesamtschaden wird auf ca. 30000 Euro geschätzt.

Einbrüche

Moormerland - Am Samstag haben Zeugen gegen 23:30 Uhr Lärm in einer Schule in der Rinderhagenstr. wahrnehmen können. Weiterhin wurde eine Person in der Schule gesichtet. Bei Eintreffen der Beamten vor Ort flüchtete eine männliche Person zu Fuß und konnte nach kurzer Verfolgung festgenommen werden. Ermittlungen vor Ort haben ergeben, dass der 16-jährige Täter durch Einwerfen der Nebeneingangstürverglasung in die Schule gelangt ist. Der entstandene Schaden wird auf ca. 1000 Euro geschätzt. Der 16-jährige wurde seinen Eltern übergeben. Rhauderfehn - In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist es in Rhauderfehn zu zwei bisher gemeldeten Einbrüchen durch unbekannte Täter gekommen. Zum einen wurde die Verglasung einer Tür zu einer Naturheilpraxis in der Straße Untenende eingeworfen. Im Anschluss wurden die Schränke der Räumlichkeiten geöffnet. Der Schaden wird auf ca. 1000 Euro geschätzt. Weiterhin haben unbekannte Täter die Scheibe der Diakonie in der Rhauderwieke eingeworfen, um in die Räumlichkeiten zu gelangen. Auch hier wurden diverse Schränke angegangen. Über das erlangte Diebesgut können zurzeit in beiden Fällen noch keine Angaben gemacht werden.

Gefährliche Körperverletzung

Emden - Gegen 23:15 Uhr kam es in der Neutorstraße am Samstag zu einem Angriff auf einen 32-jährigen Emder. Dabei wurde er von vier bis sechs männlichen Personen zusammengeschlagen. Zudem wurde er von einem ihm bekannten Täter, ein 26-jähriger Emder, mit einem Messer am Bein verletzt. Im Rahmen der durchgeführten Fahndung konnte der Täter festgestellt werden. Bei der Durchsuchung seiner Person wurde ein Messer aufgefunden und sichergestellt. Eine Strafanzeige wurde gefertigt.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-339

Polizeistation Filsum 04957-334

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-61751

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Verteiler

Medien mit Zugang zu "ots-Presseportal"

** Was war los im Bereich der Stadt Leer, des Landkreises und in der Stadt Emden? Wir veröffentlichen täglich unsere Polizeimeldungen. Bitte teilt hier keine Hinweise mit, sondern ruft die zuständige Polizeidienststelle an.**

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
i.A. PHK Gornitzka
Dienstschichtleiter
Telefon: 0491-97690 215
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden