Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Rhein-Erft-Kreis mehr verpassen.

28.05.2020 – 11:51

Polizei Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 200528-3: Vorläufige Festnahme eines Fahrraddiebes - Hürth

Rhein-Erft-Kreis (ots)

In Hermülheim beabsichtigten Streifenbeamte einen Mann zu überprüfen, der daraufhin die Flucht ergriff. Die Polizisten konnten den 24-jährigen Kölner in einem Park stellen, wo er Widerstand leistete und eine Beamtin verletzte.

Streifenbeamte waren am Mittwoch (27. Mai) um 20:30 Uhr auf der Horbeller Straße in Höhe des Bundessprachenamtes in anderer Sache im Einsatz. Ihnen fiel auf dem gegenüberliegenden Gehweg ein Mann auf, der ein Fahrrad schob, dessen Sattel viel zu hoch zum Fahren eingestellt war. Da sich damit der Verdacht ergab, dass es sich bei dem Fahrrad nicht um das seine handelte, überprüften die Beamtin und der Beamte den Mann im Anschluss. Er machte plausible Angaben zum Aufenthalt und seinem Ziel, konnte jedoch keinen Ausweis vorzeigen und nannte falsche Personaldaten sowie eine Wohnanschrift, an der er nicht gemeldet ist. Dumm nur, dass diese falschen Personaldaten auf der Fahndungsliste der Polizei vermerkt waren. Damit konfrontiert, lief der Mann in Richtung Sudetenstraße davon. Im angrenzenden Burgpark konnten weitere Polizisten den Mann stoppen und vorläufig festnehmen. Dabei leistete er Widerstand und verletzte sich und eine Beamtin leicht.

Erst jetzt gab der unter Drogeneinfluss stehende Mann seine "richtigen" Personalien an. Daraus ergab sich, dass der 24-jährige Kölner ohne festen Wohnsitz ist. Weiterhin gab er an, dass er das Fahrrad kurz vor seinem Antreffen an einem Möbelhaus auf der Luxemburger Straße entwendet hatte. Polizeilich sind weitere artgleiche Delikte über ihn bekannt.

In einer Polizeidienststelle entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe. Der 24-Jährige muss sich in einem Strafverfahren wegen Fahrradiebstahls, Widerstands und Drogenbesitzes verantworten. (bm)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rhein-Erft-Kreis
Weitere Meldungen: Polizei Rhein-Erft-Kreis