Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

10.09.2019 – 12:55

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 190910-2: Betrüger gaben sich als Bankmitarbeiter aus - Hürth

Rhein-Erft-Kreis (ots)

Am Montag (09. September) haben sich Betrüger in Telefonaten bei Bürgerinnen und Bürgern als Bankmitarbeiter ausgegeben.

Die vermeintlichen Bankmitarbeiter riefen zwischen 12:00 und 13:00 Uhr bei einer 41-jährigen Frau, einer 82-jährigen Frau und einem 80-jährigen Mann an. In den Gesprächen gaben sie vor, verschiedene Daten zu benötigen, da es zu einer Fehlüberweisung gekommen sei. Die Betrüger setzten ihre Gesprächspartner unter Druck und betonten, den Fehler nun rückgängig machen zu müssen. In allen Fällen legten die Betroffenen rechtzeitig auf. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei weist darauf hin: Geben Sie am Telefon niemals Daten wie Bankdaten, Zugangsdaten oder Passwörter preis. Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Beenden Sie das Telefonat, sobald Ihnen etwas verdächtig vorkommt. Vergewissern Sie sich im Zweifel bei Ihrer Bank, ob ein Anruf tatsächlich von dort kommt. Wählen Sie bei einem Rückruf nur die Ihnen bekannte Telefonnummer der Bank oder suchen Sie diese selbst aus öffentlichen Telefonverzeichnissen heraus. Wenn Sie bereits selbst von Betrügern angerufen worden sind, erstatten Sie Anzeige bei der Polizei. (nh)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis