Storys zum Thema Claus Weselsky

Folgen
Keine Story zum Thema Claus Weselsky mehr verpassen.
Filtern
  • 28.07.2022 – 07:16

    rbb - Rundfunk Berlin-Brandenburg

    GDL-Chef Weselsky gegen Verlängerung des 9-Euro-Tickets

    Berlin (ots) - Das 9-Euro-Ticket sollte nach Ansicht der Gewerkschaft der Deutschen Lokomotivführer (GDL) nicht verlängert werden. Der Vorsitzende der Gewerkschaft, Claus Weselsky, sagte am Donnerstagmorgen im rbb24 Inforadio: "Mit diesem 9-Euro-Ticket, mit dem eigentlich die Pendler entlastet werden sollten, haben wir zusätzlichen Verkehr in die Eisenbahn hineingebracht, zusätzliche Reisenden-Anstürme. Das tut dem ...

  • 12.09.2021 – 17:26

    Frankfurter Rundschau

    Der Bahnstreik war nötig

    Berlin (ots) - Claus Weselsky steht kurz vor dem Ziel. Das Angebot der Bahn vom Wochenende ist erstmals eines, bei dem es sogar ihm schwer fallen dürfte, es einfach beiseite zu wischen. Das zeigt vor allem eins: Die drei Streikrunden scheinen nötig gewesen zu sein. Politischer Druck und Appelle reichten nicht aus, um das DB-Management zum Entgegenkommen zu bewegen. Der Konzern zog sogar vor Gericht, um den Streik verbieten zu lassen, und verlor in zwei Instanzen. Nun aber ...

  • 01.09.2021 – 11:20

    PHOENIX

    GDL-Chef Weselsky wirft Bahn-Management Ahnungslosigkeit vor

    Bonn/Berlin (ots) - Der Vorsitzende der Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GDL) Claus Weselsky hat kurz vor Beginn des angekündigten, fünftägigen Streiks scharfe Kritik an Bahnchef Richard Lutz geäußert und dem Management Ahnungslosigkeit vorgeworfen: "Herr Lutz beschwört die Eisenbahnerfamilie. Und ich sage Ihnen ganz offen: Die Eisenbahnerfamilie gibt es schon ...

  • 31.08.2021 – 20:18

    Mittelbayerische Zeitung

    Streik um Gewerkschaftsmacht / Der Chef der Lokführergewerkschaft Weselsky lässt so verbissen streiken, weil es auch um die Zukunft der GDL geht. Das Tarifeinheitsgesetz verpufft wirkungslos.

    Regensburg (ots) - Es sind Sätze wie aus einer anderen Welt: Weil die Deutsche Bahn unter Sparzwängen leide, weil ihr Züge und Personal fehlten, sei ein Streik in einer solchen Situation schwierig. Man reibt sich verwundert die Augen. Doch das waren die Worte des kampfeslustigen Chefs der Gewerkschaft der ...

  • 24.08.2021 – 14:54

    rbb - Rundfunk Berlin-Brandenburg

    Weselsky verteidigt Bahnstreik weiter

    Berlin (ots) - "Die Stimmung ist im Keller und zwar deswegen, weil die Manager sich unanständig bedienen und die kleinen Eisenbahner bei Brot und Wasser sitzen lassen wollen. Und dafür bin nicht ich verantwortlich, sondern dafür ist der Bahnvorstand verantwortlich", sagte Claus Weselsky, Vorsitzender der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) am Dienstag im ARD-Mittagsmagazin. Weselsky verteidigte den ...

  • 23.08.2021 – 17:51

    nd.DerTag / nd.DieWoche

    nd.derTag: Kommentar zum Streik der GDL

    Berlin (ots) - An einer Sache wird es GDL-Chef Claus Weselsky dieser Tage nicht mangeln: Angeboten - bzw. wohl eher Aufforderungen - zum Gespräch. Nachdem die Bahn am Wochenende versucht hat, ihn mit einem Scheinangebot an den Verhandlungstisch zu kriegen, legte nun auch Bundesverkehrsminister Andi Scheuer nach und bat die "Streikenden und Streitenden", zurück an den Verhandlungstisch zu kommen. Doch es ist im Interesse ...

  • 17.08.2021 – 17:56

    Mitteldeutsche Zeitung

    Mitteldeutsche Zeitung zum Lokführerstreik

    Halle/MZ (ots) - Für die GDL geht es in dieser Tarifauseinandersetzung um ihre Existenz. Das Tarifeinheitsgesetz, das bei der Bahn nun in Kraft getreten ist, bevorzugt die größere Konkurrenzgewerkschaft EVG. Weselskys GDL und die EVG sind sich spinnefeind. Doch die EVG hat einen Fehler gemacht: Sie hat 2020 unter dem Eindruck der Pandemie-Ausnahmesituation einem schlechten Tarifabschluss zugestimmt. Das räumen unter ...

  • 12.08.2021 – 18:57

    Straubinger Tagblatt

    Bahnstreik - Runter vom Baum

    Straubing (ots) - Dabei sollten Weselsky und seine Mitstreiter einsehen, dass die Bahn ihnen bei der Vergütung nicht viel weiter entgegenkommen kann als der großen Konkurrenzgewerkschaft EVG. Daran ändert selbst ein langer und sehr harter Arbeitskampf nichts. Sehr wohl jedoch könnte der Arbeitgeber der GDL ihre Existenz sichern, indem er sie weiter als autonome Tarifpartei anerkennt. Das würde Weselsky ermöglichen, vom Baum zu kommen, auf dem er sitzt. Die Politik ...

  • 24.06.2021 – 17:10

    Stuttgarter Nachrichten

    Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zur Lokführergewerkschaft GDL

    Stuttgart (ots) - Der Chef der Lokführergewerkschaft GDL, Claus Weselsky, bleibt sich treu: Er scheut keine Provokation. Wie in früheren Tarifkonflikten hat er kein Problem damit, nicht nur die Deutsche Bahn, sondern auch breite Teile der Bevölkerung gegen sich aufzubringen. Dass die Corona-geplagten Menschen nach Urlaub lechzen und ihre Sehnsuchtsorte auch im Zug erreichen wollen, bringt ihn nicht von dem Vorhaben ab, ...

  • 14.03.2021 – 14:01

    Der Tagesspiegel

    GDL-Chef Weselsky für Personalabbau bei der Bahn

    Berlin (ots) - Claus Weselsky, Vorsitzender der Gewerkschaft Deutscher Lokführer, lehnt einen Kündigungsschutz bei der Bahn ab und fordert sogar einen Personalabbau. "Im Personalbereich hat die Bahn viel zu viele Leute an Bord, die machen vor allem Projekte zur Selbstbeschäftigung, mindestens die Hälfte davon ist verzichtbar", sagte Weselsky dem Tagesspiegel (Montagausgabe). "Auch in der allgemeinen Verwaltung drehen ...

  • 23.02.2021 – 15:30

    EVG Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft

    EVG Klaus-Dieter Hommel: GDL hat sich völlig verzockt und geht nun mit DB auf Kuschelkurs

    Berlin (ots) - Bis zum 22. Februar forderte die Deutsche Bahn AG die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft EVG) und Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) zur transparenten Anwendung des "Tarifeinheitsgesetzes" (TEG) auf. Beide Gewerkschaften sollten die Mitgliederzahlen gegenüber einem neutralen Notar offenlegen. Die EVG käme dem nach - GDL hat sich dem ...

  • 10.12.2018 – 21:00

    Westfalen-Blatt

    Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zum Bahnstreik

    Bielefeld (ots) - Arbeitszeitverkürzung, Lohnsteigerung, Schichtarbeit, Sonntagsarbeit und andere Erschwernisse: Es gibt gute nachvollziehbare Gründe für Streiks. Mitgliederwerbung für die Gewerkschaft gehört nicht dazu. Zum Leidwesen des Bahnkonzerns, aber vor allem der Bahnkunden konkurrieren auf der Bahnschiene gleich zwei Gewerkschaften. Wie wenig grün man ...

  • 09.12.2018 – 12:39

    Der Tagesspiegel

    Der Tagesspiegel: GDL-Chef Weselsky kritisiert Warnstreiks der EVG

    Berlin (ots) - Der Chef der Lokführergewerkschaft GDL, Claus Weselsky, kritisiert die Warnstreiks der EVG bei der Bahn. "Ich glaube, die EVG will auch mal zeigen, dass sie streiken kann", sagte Weselsky dem Tagesspiegel (Montagausgabe). "Dass die Lokführer das können, haben wir ja in der Vergangenheit mehrfach bewiesen." Die Warnstreiks der Konkurrenzgewerkschaft ...

  • 22.11.2018 – 06:00

    rbb - Rundfunk Berlin-Brandenburg

    exklusiv: Nur 20 Prozent aller ICE voll funktionsfähig - Tausende Mitarbeiter fehlen - Die Krise im Fernverkehr der Bahn spitzt sich zu

    Berlin (ots) - Der Deutschen Bahn AG fehlen aktuell rund 5.800 Mitarbeiter im so genannten "betriebskritischen Bereich", der direkt für den Zugverkehr zuständig ist. Dies geht aus internen Dokumenten des Aufsichtsrats der Deutschen Bahn hervor, der heute in Berlin zusammenkommt. Laut dem Papier, das dem ...