Das könnte Sie auch interessieren:

SKODA gibt einen ersten Eindruck der aufgewerteten SUPERB-Modellreihe in einem Teaservideo

Mladá Boleslav (ots) - - SKODA stellt überarbeitetes Flaggschiff vor, das erstmals auch in einer ...

Neue Folgen bei RTL II: "Voller Leben - Meine letzte Liste"

München (ots) - - Zweite Staffel der Dokumentationsreihe mit sechs neuen Folgen - Myriam von M. erfüllt ...

Christine Neubauer: Ab jetzt ist sie blond

Hamburg (ots) - Als brünette Ur-Bayerin war Schauspielerin Christine Neubauer, 56, einst die Quoten-Queen im ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Universität Koblenz-Landau

07.11.2018 – 14:36

Universität Koblenz-Landau

Wissenschaft trifft ... Wirtschaft - Pressemitteilung der Universität Koblenz-Landau

Wissenschaft trifft ... Wirtschaft - Pressemitteilung der Universität Koblenz-Landau
  • Bild-Infos
  • Download

Wissenschaft trifft ... Wirtschaft

Erfolgreicher Auftakt an der Universität in Koblenz

Die neue Veranstaltungsreihe "Wissenschaft in der Region Koblenz trifft ..." der Integrierten Entwicklungsstrategie der Region Koblenz hatte eine erfolgreiche Premiere: In Kooperation mit der Transferstelle der Universität Koblenz-Landau, dem Zentralen Institut für Scientific Entrepreneurship & International Transfer und der Wirtschafts- und Wissenschaftsallianz Koblenz e.V. folgten knapp 50 Akteure aus Wissenschaft und Wirtschaft der Einladung an den Universitätscampus in Metternich.

Unter dem Motto des Abends "Zukunftsvision 2068 - Wie arbeiten Wissenschaft und Wirtschaft in 50 Jahren zusammen?" führte Dr. René Bantes die Zuhörer in die Thematik ein. Der Leiter der Abteilung Technologie-Analysen und Strategische Planung des Fraunhofer-Instituts für Naturwissenschaftlich-Technische Trendanalysen INT und sein Team identifizieren technologische Entwicklungen weltweit, bewerten diese und schätzen zukünftige Entwicklungsperspektiven ein. Bantes zeigte am Beispiel des Wissenstransfers sehr anschaulich, wie wichtig ein effizienter Austausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zukünftig sein wird, um der wachsenden Menge an Informationen in einer agilen Lebens- und Arbeitswelt gerecht zu werden.

Im Anschluss setzten sich Akteure der Wissenschaft und Wirtschaft in vier Workshops zusammen, um mittels Design Thinking weiter an der Thematik zu arbeiten. Die Gruppen waren hochkarätig besetzt: So waren u.a. die Rektoren der WHU - Otto Beisheim School of Management und der Philosophisch-Theologischen Hochschule in Vallendar sowie viele Professoren und wissenschaftliche Mitarbeiter der regionalen Hochschulen anwesend. Auch Vertreter der Wirtschaftsförderungs-Gesellschaften aus der Region Koblenz und den umliegenden Landkreisen sowie zahlreiche Unternehmer waren zugegen, so dass ein gelungener Austausch zwischen Wirtschaft und Wissenschaft stattfinden konnte.

Ideen wie ein gemeinsamer Businessclub, gegenseitige Wissenschafts- und Wirtschaftsbeauftragte und wechselseitige Hospitationen sind nur einige Skizzen, die an diesem Abend generiert werden konnten. Diese Impulse werden nun von der Integrierten Entwicklungsstrategie der Region Koblenz weiterentwickelt, um Wissenschaft und Wirtschaft im Sinne der Regionalentwicklung näher zueinander zu bringen. Im kommenden Jahr sind weitere Veranstaltungen unter der neuen Dachmarke geplant. Den Auftakt in 2019 macht die Veranstaltung am 15. Januar 2019 mit dem Thema "Nachwuchswissenschaftler treffen Mittelständler der Region".

Ansprechpartnerin:

Dr. Miriam Voigt

Universität Koblenz-Landau

Campus Koblenz

Universitätsstraße 1

56070 Koblenz

Tel.: 0261-287-1740

E-Mail: iesko@uni-koblenz-landau.de

Dr. Birgit Förg
Universität Koblenz-Landau
Campus Koblenz
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Universitätsstraße 1
56070 Koblenz
E-Mail: foerg@uni-koblenz-landau.de 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Universität Koblenz-Landau
  • Druckversion
  • PDF-Version