ZDF

Deutschland weiter im Fußballfieber / Über 40 Prozent Marktanteil für die Spiele im ZDF

    Mainz (ots) - Wer wird Erster, wer Zweiter in der Gruppe B und damit potentieller Gegner der deutschen Mannschaft im Viertelfinale? 11,42 Millionen Zuschauer (41,1 Prozent Marktanteil) sahen am gestrigen Abend, 15. Juni 2006, ab 21.00 Uhr das Spiel der schwedischen Nationalmannschaft gegen Paraguay in Berlin, das die Schweden mit 1:0 gewannen. Um 18.00 Uhr spielte in Nürnberg England gegen Trinidad und Tobago vor 10,34 Millionen ZDF-Zuschauern (47,7 Prozent). Mit einem 2:0-Sieg hat die englische Mannschaft vor Schweden den ersten Platz in der Gruppe B übernommen und sich bereits für das Achtelfinale qualifiziert.

Ein "kleines Endspiel" war die Begegnung zwischen Ecuador und Costa Rica in Hamburg, die das ZDF ab 15.00 Uhr übertrug. 6,66 Millionen Zuschauer (43,5 Prozent Marktanteil) sahen die Begegnung der beiden Mannschaften, die mit Deutschland in der Gruppe A spielen. Das 3:0 für Ecuador bedeutet das WM-Aus für das Team aus dem mittelamerikanischen Costa Rica. Für die deutsche Elf bedeutet dieses Ergebnis, dass sie am kommenden Dienstag in Berlin gegen Ecuador gewinnen muss, um den ersten Platz in der Gruppe A zu erreichen.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: