Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Sparwelt.de mehr verpassen.

27.04.2020 – 14:10

Sparwelt.de

Affiliate Marketing in der Corona-Krise: Bedeutung von crossmedialem Content steigt

Affiliate Marketing in der Corona-Krise: Bedeutung von crossmedialem Content steigt
  • Bild-Infos
  • Download

Berlin (ots)

Aufgrund der Beschränkungen, verursacht durch den Coronavirus, ist der Einzelhandel vor Ort so gut wie zum Erliegen gekommen. Doch hat sich das Kauf- und Nutzerverhalten der Deutschen dadurch auch im Onlinehandel verändert? SPARWELT GmbH, ein Unternehmen der Mediengruppe RTL, hat die Daten des Premium-Gutscheinportals Sparwelt.de analysiert und im Vergleich zum Vorjahr überraschende Veränderungen im Nutzerverhalten festgestellt.

Mode und Accessoires bleiben beliebt

Über alle Kategorien hinweg gab es fast ein Drittel (30 %) mehr Zugriffe auf die Shopseiten über Sparwelt.de. Dabei stieg der vermittelte Außenumsatz, den Shops durch die Nutzer über das Portal generieren, um 38 Prozent (Vergleich 2019 zu 2020).

Die Bereiche Mode und Accessoires sind, so wie im Vorjahr, weiterhin die traffic- und umsatzstärksten Kategorien auf Sparwelt.de. Sie profitieren mit einem Traffic-Zuwachs von 12 Prozent im Vergleich zum Vorjahr jedoch nur geringfügig. Der vermittelte Außenumsatz stieg zum Monat März um 30 Prozent. Onlinekaufhäuser, sogenannte Vollversender, haben zum Vorjahr 38 Prozent mehr Zugriffe auf Sparwelt.de erhalten. Der vermittelte Außenumsatz nahm 80 Prozent zu.

Zuwachs bei den Kategorien Wohnen, Elektronik und Apotheken

Shops für den Wohnbedarf verzeichnen einen Anstieg der Zugriffe um 52,6 Prozent (im Vergleich zum Jahr 2019). Das macht sich auch am vermittelten Außenumsatz bemerkbar: Dieser ist um 54,2 Prozent gestiegen.

In der Kategorie Elektronik ist der Traffic um 54,7 Prozent und bei Online-Apotheken um 45,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen.

Shops der Kategorien Sport und Freizeit erhielten fast ein Drittel (29,7 %) mehr Aufrufe als im Vorjahr - zudem wurde 46,5 Prozent mehr Außenumsatz vermittelt. Die Bereiche Parfüm und Kosmetik hatten im letzten Jahr zum gleichen Zeitpunkt 44 Prozent weniger Traffic über Sparwelt.de. Auch hier hat sich der vermittelte Außenumsatz verdoppelt.

Alles für den Hund

Obwohl Tiergeschäfte zur Grundversorgung zählen und geöffnet haben, stiegen auch hier die Shopbesuche - dieser Trend zeichnete sich schon im Februar ab: bis zu 46 Prozent mehr Zugriffe wiesen die Shops über Sparwelt.de im Vergleich zum Vorjahr auf.

Starke Einbrüche gibt es weiterhin in der Reisebranche: Die Zugriffe über Sparwelt.de auf die Kategorie Reisen sind im Vergleich zum Vorjahr um 70 Prozent gesunken.

Mit Ablenkung und Ratgebern durch die Krise

Neben dem Portal betreibt Sparwelt.de ein eigenes Ratgeber- und Lifestyle-Magazin sowie einen YouTube-Kanal. Auch hier stiegen die Besucherzahlen im März und April. Seit den Schulschließungen sind Artikel zu Homeschooling und Entertainment besonders beliebt. Allein die Zugriffe auf Artikel zu Lernplattformen stiegen in den letzten zwei Monaten um 300 Prozent. Die Aufrufe von Videos auf dem YouTube-Kanal der Sparwelt sind um 43,8 Prozent gestiegen.

"Die Sparwelt-Community wächst stark in Zeiten sozialer Distanz: Wir sehen sowohl eine deutliche steigende Nutzung unseres Magazins sowie YouTube-Kanals als auch ein phantastisches Wachstum bei unseren Facebook-Live Sendungen. Die Kollegen senden regelmäßig mit Herzblut und es ist schön zu sehen, wie stark diese Angebote genutzt werden", so Martin Riess, Geschäftsführer SPARWELT GmbH.

Quelle: Auswertung der anonymen Daten des Portals Sparwelt.de sowie des eigenen Magazins und YouTube-Kanals für die Zeiträume 15.03.2019 bis 16.04.2019 (Vorjahr), 15.03.2020 bis 16.04.2020 sowie 13.02.2020 bis 15.03.2020 (vorheriger Zeitraum, einen Tag mehr aufgrund des kurzen Februars).

Pressekontakt:

SPARWELT GmbH
Anne Marschner
Wöhlertstr. 12-13
10115 Berlin
Tel.:030/921064268
E-Mail: presse@sparwelt.de

Original-Content von: Sparwelt.de, übermittelt durch news aktuell