Rhein-Neckar-Zeitung

RNZ: Nationalismen - Kommentar zur Großbritannienwahl

Heidelberg (ots) - Die SNP hat im Sturm praktisch ganz Schottland erobert. Das macht einen zweiten Anlauf zur Unabhängigkeit nur wahrscheinlicher. Und in Europa werden die Tories ein selbstbewussterer, unbequemerer Verhandlungspartner. Das Austrittsreferendum wird kommen. Camerons Erfolg beruht auf dem Kollaps des liberalen Koalitionspartners - und auf zwei erfolgreich geschürten Ängsten: Dass eine Labour-Regierung die wirtschaftliche Erholung abwürgen und sich von der SNP den Kurs diktieren lassen würde. Diese Dämonisierung einer Art Fremdherrschaft über England passt leider gut zu einer Wahl, bei der zwei nationalistische Strömungen zugelegt haben - neben der SNP auch Ukip. Die EU-Feinde haben zwar nur einen Wahlkreis gewonnen und darüber ihren Parteichef verloren. Zugleich legen sie fast zehn Prozentpunkte zu und steigen selbst in einigen Labour-Hochburgen zur zweiten oder dritten Kraft auf. Die neue Torie-Regierung mutet an wie die Rückkehr einer althergebrachten Ordnung. Tatsächlich ist das Wahlergebnis das Gegenteil davon.

Pressekontakt:

Rhein-Neckar-Zeitung
Dr. Klaus Welzel
Telefon: +49 (06221) 519-5011

Original-Content von: Rhein-Neckar-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rhein-Neckar-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: