EUROFORUM Deutschland SE

"Fitness-Programm" für Strom- und Gasnetzbetreiber EUROFORUM-Jahrestagung: "3. Deutscher Regulierungskongress" 25. und 26. September 2006, Berlin

    Düsseldorf (ots) - Düsseldorf, Juli 2006. Der erste Bescheid der Bundesnetzagentur (BNetzA) zur Genehmigung der Netznutzungsentgelte gegenüber Vattenfall Europe hat die Strom- und Gasnetzbetreiber aufgeschreckt. Wegen der verordneten Kürzung der Entgelte für die Hochspannungsebene um 18 Prozent, befürchten auch die rund 1500 anderen Netzbetreiber eine Senkung ihrer Netznutzungsentgelte. Das Anfang Juli von der BNetzA vorgestellte Konzept zur Anreizregulierung zielt langfristig auf eine weitere Absenkung der Netzkosten ab. Künftig werden Erlösobergrenzen für die Netzbetreiber festgelegt. So sollen Anreize für die Unternehmen geschaffen werden, ihre Netze effizienter und damit rentabel zu betreiben.

    Auf dem 3. Deutschen Regulierungskongress (25. und 26. September 2006, Berlin) stellt der Präsident der Bundesnetzagentur Matthias Kurth die Ergebnisse der bisherigen Netzentgeltkontrolle und Resultate der Vergleichsverfahren vor. Das neue Gasnetzzugangsmodell erläutert er ebenso wie das Konzept zur Anreizregulierung, das er als "Fitness-Programm" für die Gas- und Stromnetzbetreiber bezeichnet hat. Kurth kündigte bereits an, dass die Erlösgrenzen pro Jahr um mindestens 1,5 bis zwei Prozent sinken sollen, um den Druck zur Effizienzsteigerung aufrecht zu erhalten.

    Der bereits zum dritten Mal von EUROFORUM Deutschland GmbH organisierte Treffpunkt der Entscheider zur Regulierung in der Energiewirtschaft greift auch weitere aktuelle Themen rund um die Regulierung der Strom und Gasnetze auf. Neben Handlungsoptionen und Rechtsschutzmöglichkeiten gegenüber den Entgeltgenehmigungen stehen die Effizienz- und Wachstumsstrategien der Unternehmen im Umgang mit Investitionen und Kosten im Fokus des etablierten Kongresses.

    Axel Gilbeau (Centrica Energie GmbH) erläutert die Motivation eines neuen Marktteilnehmers in den deutschen Energiemarkt zu investieren. Aus Sicht eines Stromverbundunternehmens beurteilt Dr. Guido Knott (E.ON Energie AG ) das Für und Wider des von der BNA vorgelegten Anreizregulierungs-Konzepts. Über die aktuellen Aktivitäten des Bundeskartellamts im Rahmen der Missbrauchsaufsicht und Fusionskontrolle berichtet Dr. Carsten Becker (Bundeskartellamt).

    In zwei parallelen Vortragsreihen geht es um Effizienzsteigerungen und Wachstum im regulierten Markt sowie um die Herausforderungen am Gasmarkt durch das Entry-Exit-Modell. Zur Realisierung von Effizienzgewinnen durch Kooperation spricht Matthias Brückmann (Energieversorgung Offenbach AG). Die Chance zur Neupositionierung für Stadtwerke unter den neuen Gasmarkt-Bedingungen beschreibt Dr. Gerhard Weissmüller (Technische Werke Ludwigshafen AG).

    Das vollständige Programm finden Sie unter: http://www.euroforum.de/pr-regulierungskongress06

    Weitere Informationen: Dr. phil. Nadja Thomas Pressereferentin EUROFORUM Deutschland GmbH Prinzenallee 3 40549 Düsseldorf Tel.: +49 211/96 86-33 87 Fax: +49 211/96 86-43 87

    E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com

    Pressemitteilung im Internet: www.euroforum.de/presse/regulierungskongress06

    EUROFORUM Deutschland GmbH EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2005 haben 956 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 40 500 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2005 bei circa 55 Millionen Euro.

    Weitere Veranstaltungen zum Thema Energie finden Sie im Internet unter: www.euroforum.de/energie.htm

Rückfragen bitte an:
EUROFORUM Deutschland GmbH
Dr. phil. Nadja Thomas
Telefon: +49(0)211/9686-3387
Fax: +49(0)211/9686-4387
nadja.thomas@euroforum.com

Original-Content von: EUROFORUM Deutschland SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: EUROFORUM Deutschland SE

Das könnte Sie auch interessieren: