Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Motorsport
Formel 1
FIA

Osnabrück (ots) - Unsinn

Die Formel erneuert sich zur kommenden Saison an Haupt und Gliedern. Das ist richtig und wichtig, denn etwas mehr Wettbewerb täte der Vollgasbranche gut. Aber wie es scheint, glauben die Regelhüter noch nicht, dass die Reformen vollumfänglich greifen. Wie ist es ansonsten zu erklären, dass nun die unsägliche Punkteverdopplung für das letzte Rennen ins Spiel gebracht wurde?

All das kann nicht im Sinne derer sein, die sich halbwegs faire und nachvollziehbare Rennen auf den Pisten dieser Welt wünschen. Dass sie dank Vettel'scher fahrerischer Dominanz und der technischen Überlegenheit seines Boliden zuletzt langweilig waren, ist nicht von der Hand zu weisen.

Doch mit rechnerischen Sperenzien oder künstlich herbeigeführter Boxenstopps wird die Attraktivität nicht erhöht. Mehr Aufmerksamkeit wird die Formel 1 nur erreichen, wenn sich die Rahmenbedingungen für die Wettbewerber ändern und etwas mehr Chancengleichheit entsteht. Das wird schwer genug.

Alfons Batke

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: