Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Ansehen der Koalition

    Essen (ots) - In der Koalition hat sich eine asymmetrische Bedrohungslage entwickelt, zwischen den Landesfürsten der Union und der widerwilligen SPD-Fraktion. Während die führenden Sozialdemokraten ihre Leute mit unterschiedlichen Mitteln bislang noch immer eingefangen haben, hat Merkel sich bei der Gesundheitsreform, an der sie sich nach eigener Ankündigung messen lassen wollte, der Macht der Ministerpräsidenten gebeugt, was die Frage aufwirft: Wer regiert eigentlich?

    Das Kunststück, Probleme beim Wandern auszusitzen, hat Merkel auf ihrem Weg ins Kanzleramt bereits vorgeführt. Sie scheint eine Wiederholung zu planen, muss aber fürchten, dem ewigen Geheimkanzler Stoiber den wahren Durchbruch dieser Gesundheitsreform ermöglicht zu haben. Seine Wiederkehr in die Bundespolitik hat er eindrücklich demonstriert.

Rückfragen bitte an:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Telefon: (0201) 804-0
Email: zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: