DIE ZEIT

CSU-Politiker Glück: Stoiber ist ein Zauderer wie Franz-Josef Strauß

    Hamburg (ots) - Der Präsident des bayerischen Landtags, Alois Glück, hat den Verzicht Edmund Stoibers auf ein Ministeramt in Berlin kritisiert und die CSU davor gewarnt, sich aus der Bundespolitik zurückzuziehen. "Wir müssen darauf achten, dass Stoibers Entscheidung den bundespolitischen Einfluss der CSU nicht schwächt", sagt Glück der ZEIT. "Jetzt darf vor allem eines nicht passieren: dass wir uns mehrheitlich mental auf Bayern zurückziehen ... Manche in der Partei reden mir zu ausschließlich darüber: Was nützt Bayern? Das ist zu kurz gesprungen." Stoibers Begründung, er könne die Interessen der CSU besser in München vertreten, nannte Glück "nicht unproblematisch".

    Stoibers Rückzug sei "für die Mehrheit der Menschen schwer verständlich", sagt Glück, der zugleich Vorsitzender des CSU-Bezirksverbands Oberbayern ist. "Vielleicht hat er (Stoiber) etwas gemeinsam mit dem großen Franz Josef Strauß, der vom Naturell her auch oft ein Zauderer und Zögerer war." Stoiber sei ein Mensch, "der vieles abwägt. Das ist oft ein Vorteil, kann mitunter aber auch zu falschen Schlussfolgerungen führen".  

    Das komplette Interview der ZEIT Nr. 46 vom 10. November 2005 senden wir Ihnen gerne zu.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Elke Bunse, DIE ZEIT Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Tel.: 040/3280-217, Fax: 040/3280-558, E-Mail: bunse@zeit.de)

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: