prmagazin

Verdacht auf Steuervergehen und Untreue bei Media Tenor
Hintergründe exklusiv im prmagazin

    Remagen (ots) - Die Staatsanwaltschaft Bonn ermittelt gegen den Gründer des Analyseinstituts Media Tenor: Roland Schatz soll Aufträge deutscher Kunden über Großbritannien abgerechnet und nicht versteuert haben.

    Zwischen 1998 und 2005 soll Roland Schatz, Gründer des Bonner Analyseinstituts Media Tenor, Aufträge mehrerer Unternehmen, darunter die Allianz, über die Gesellschaft Media Tenor Limited in Dover abgerechnet haben. Buchhaltungsnachweise darüber finden sich offenbar nicht. Das geht aus Informationen hervor, die der Staatsanwaltschaft Bonn im Rahmen einer Strafanzeige vorgelegt wurden und auch dem prmagazin vorliegen.

    Unter dem Aktenzeichen 400 JS 743/06 ermittelt die Abteilung IVa für Wirtschaftskriminalität der Staatsanwaltschaft Bonn gegen Roland Schatz. Er soll von den britischen Konten Gelder auf seine Privatkonten und die von Mitarbeitern überwiesen haben. Ob diese Beträge versteuert wurden, gilt es nun zu klären. Oberstaatsanwalt Friedrich Apostel bestätigte dem prmagazin, dass steuerliche Unterlagen des Bonner Instituts auf richterliche Anordnung in Verwahrung genommen wurden. Hintergrund ist nach Recherchen der Redaktion der Verdacht auf mehrere Steuervergehen und Untreue. Schatz hingegen bestreitet die Sicherstellung von Geschäftsdokumenten.

    Die englische Niederlassung von Media Tenor wurde zum Januar 2005 zwangsweise aus den Registern gelöscht. Das erfuhr das prmagazin von der Agentur Companies House, die dem britischen Handels- und Wirtschaftsministerium unterstellt ist. Dem Auszug der Agentur zufolge kam die Gesellschaft ihren Berichtspflichten letztmalig im Frühjahr 2002 nach.

    Diese Auskunft deckt sich mit den Aussagen mehrerer früherer Mitarbeiter von Media Tenor. Sie bestätigten auf Nachfrage des prmagazins, dass in der Niederlassung im englischen Dover zuletzt keine Kodierer mehr tätig waren.

    Rolandseck, 1. Dezember 2006

Pressekontakt:
Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Thomas Rommerskirchen
Chefredakteur prmagazin
Telefon: 02228/931-143
Telefax: 02228/931-129
E-Mail: roki@rommerskirchen.com
www.prmagazin.de

Original-Content von: prmagazin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: prmagazin

Das könnte Sie auch interessieren: