Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

rbb-Koproduktion "Staatsgeheimnis Bankenrettung" gewinnt Deutschen Fernsehpreis

Berlin (ots) - "Staatsgeheimnis Bankenrettung", eine Koproduktion von Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) und ARTE, erhielt den Deutschen Fernsehpreis 2013 in der Kategorie "Beste Reportage". Der 55-Minuten-Film von Arpad Bondy und Harald Schumann (Redaktion: Christian von Behr) gewann die Auszeichnung am Mittwoch in Köln. rbb-Intendantin Dagmar Reim: "Geld fließt am liebsten unbeobachtet. Den schweigsamen Milliarden-Maklern entwindet diese großartige Reportage wichtiges Wissen über die Euro-Krise - zum Nutzen der Bürgerinnen und Bürger."

"Staatsgeheimnis Bankenrettung" fragt, wer von den milliardenschweren Hilfsprogrammen tatsächlich profitiert. Der Wirtschaftsjournalist Harald Schumann ("Der Tagesspiegel") findet Antworten, die verblüffen: Ein großer Teil des Geldes landet bei den Gläubigern von Banken in Deutschland und Frankreich. Sie genießen trotz augenscheinlich falscher Investitionsentscheidungen Schutz auf Kosten der Allgemeinheit.

Pressekontakt:

rbb Presse & Information
Justus Demmer
justus.demmer (at) rbb-online.de

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Das könnte Sie auch interessieren: