Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Berlinale-Premiere für drei rbb-Koproduktionen:

Berlin (ots) - Neue Filme über den Jüdischen Friedhof in Berlin-Weißensee, "Die Jungs vom Bahnhof Zoo" und eine deutsch-chinesische Beziehung

Im Rahmen der Berlinale 2011 erleben drei Koproduktionen des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) ihre Uraufführung. Alle drei Filme haben Berlin-Bezug: "Im Himmel, Unter der Erde" nennt Regisseurin Britta Wauer ihren Dokumentarfilm über den Jüdischen Friedhof in Berlin-Weißensee. Der größte jüdische Friedhof Europas, auf dem noch immer bestattet wird, wirkt wie ein Märchenwald inmitten der deutschen Hauptstadt. Ein Ort, der Menschen und Schicksale aus der ganzen Welt verbindet. Die Koproduktion mit rbb, ARTE und SR feiert am Sonntag in der Panorama-Sektion ihre Weltpremiere (13. Februar, 14.00 Uhr, Kino International).

In "Die Jungs vom Bahnhof Zoo" dokumentiert Regisseur Rosa von Praunheim den Alltag von männlichen Prostituierten. Der größte Teil der Stricher stammt aus Rumänien. Viele sind Roma, die aus Not anschaffen. Die Koproduktion mit rbb und NDR erlebt ihre Premiere ebenfalls im Panorama-Programm (15. Februar, 17.00 Uhr, CineStar 7).

Die Komödie "I Phone You" entstand in Chongqing und in Berlin und erzählt über eine deutsch-chinesische Beziehung in Zeiten des World Wide Web. Uraufgeführt wird die Koproduktion mit rbb, ARTE und BR am 10. Februar im Rahmen des European Film Market, der zu den bedeutendsten Branchentreffs der internationalen Filmindustrie gehört. Hauptrollen spielen u. a. Florian Lukas und die Chinesin Jiang Yiyan. Regisseur Dan Tang verfilmte ein Drehbuch von Wolfgang Kohlhaase. Im vergangenen Jahr wurde der bekannte Autor mit einem Goldenen Ehrenbär für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Vom 10. bis zum 20. Februar berichten die rbb-Programme umfassend über die diesjährigen Internationalen Filmfestspiele - allen voran das rbb Fernsehen und Radioeins vom rbb. Mehr in der Pressemappe unter rbb-online.de/presse. Honorarfreie Pressefotos unter www.ard-foto.de.

Pressekontakt:

rbb Presse & Information, Claudia Korte, Telefon (030) 97993-12106.

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell