Stuttgarter Zeitung

Stuttgarter Zeitung: Streit mit dem Land bremst S-Bahn zur neuen Messe in Stuttgart

    Stuttgart (ots) - Die Auseinandersetzung um die Finanzierung des Bahnverkehrs in Baden-Württemberg wird immer härter. Nach einem Bericht der Stuttgarter Zeitung (Freitagsausgabe) hat die Deutsche Bahn AG bereits vor einigen Wochen beschlossen, beim Land keine Förderanträge für Bauprojekte mehr zu stellen. Von dem Antragstopp betroffen ist auch die Verbesserung der S-Bahn zum Stuttgarter Flughafen und zur neuen Messe auf den Fildern, die im kommenden Jahr eröffnet wird. Für zwei Millionen Euro sollen auf der Strecke zur Messe neue Signale aufgestellt werden, die es ermöglichen, dass mehr Züge fahren können. Dieses Projekt soll aus Landesmitteln finanziert werden. "Der Antrag ist nicht gestellt", bestätigte eine Bahnsprecherin. Der Verband Region Stuttgart kritisiert, dass das Land damit die Erreichbarkeit von Flughafen und Messe gefährde. Eine Bahnsprecherin begründete den Antragstopp damit, dass das Land die Zuschüsse nur stark verzögert zurückzahle. Die Bahn, die die Baumaßnahmen zunächst aus der eigenen Kasse finanziere, habe deshalb hohe Außenstände. Das für den Verkehr zuständige Innenministerium bestätigte, dass noch nicht alle Zuschüsse an die Bahn bezahlt seien.

Rückfragen bitte an:
Stuttgarter Zeitung
Redaktion

Telefon: 0711-7205-1125

Original-Content von: Stuttgarter Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: