Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: Rentenalter Chef der Seniorenunion kritisiert Müntefering-Vorstoß

    Halle (ots) - Der Vorsitzende der Senioren-Union in der CDU, Otto Wulff, hat den Vorstoß von Arbeitsministerminister Franz Müntefering (SPD) für ein rascheres Anheben des Renteneintrittsalters auf 67 Jahre scharf kritisiert. "Damit wird den Leuten Sand in die Augen gestreut. Das bringt keinen einzigen Cent in die Rentenkasse.", sagte er der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Montag-Ausgabe). Der Chef der Senioren-Union erklärte weiter: "Von den 55-bis 64-Jährigen arbeitet nur noch rund ein Drittel. Und in nahezu 60 Prozent der Unternehmen arbeiten keine über 50-Jährigen mehr. Es ist höchste Zeit, die bis 65-Jährigen wieder in Arbeit zu bringen. Jetzt mit 67 anzufangen, ist ein Scheingefecht."

Rückfragen bitte an:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredakteur
Jörg Biallas
Telefon: 0345/565-4242

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: