Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zu Geiselnahme

    Halle (ots) - Terrorexperten vermuten politisch motivierte Täter am Werke. Entweder handele es sich um Nationalisten, um Islamisten oder eine Mischung aus beidem. Das macht es der deutschen Regierung schwer. Es dürfte zwar möglich sein, Kontakt zu den Geiselnehmern herzustellen; angeblich besteht er schon. Doch das ist nicht mehr als ein erster Schritt. Denn mit Lösegeld kann man rein kriminelle Kidnapper befriedigen, nicht aber politisch motivierte Terroristen. Etwas anderes als Lösegeld kann die Bundesregierung aber nicht anbieten. Und an eine Befreiung ist im sunnitischen Dreieck wohl noch weniger zu denken als in Bagdad.

Rückfragen bitte an:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredakteur
Jörg Biallas
Telefon: 0345/565-4242

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: