Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zur Landtagswahl Sachsen-Anhalt

Halle (ots) - Am 20. März entscheidet der Wähler tatsächlich über Grundsatzfragen. Eine Fortsetzung der Großen Koalition von CDU und SPD ist keine ausgemachte Sache mehr - trotz der Erfolge, die diese Regierung vorzuweisen hat. Macht der Wähler die SPD stärker als die Linke, wird ein rot-rotes Bündnis unter Führung von Jens Bullerjahn (SPD) immer wahrscheinlicher. Und dies wäre ein grundlegender Richtungswechsel. Die kleinen Parteien lernen derweil eine andere Lektion. Die FDP muss weiter zittern, der Höhenflug der Grünen ist gestoppt. Beide sind noch nicht im neuen Landtag. Auch hier steht der Wähler also vor einer Weichenstellung.

Pressekontakt:

Mitteldeutsche Zeitung
Hartmut Augustin
Telefon: 0345 565 4200

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: