Mitteldeutsche Zeitung

Mitteldeutsche Zeitung: zum Fall Politkowskaja

    Halle (ots) - Die Freisprüche im Mordfall Anna Politkowskaja sind nach allem, was über den Prozess zu erfahren war, nur logisch. Das ist zwar ein "seltenes Beispiel für Rechtsstaatlichkeit in Russland". Aber dennoch kann der vorläufige Abschluss des Verfahrens niemanden zufrieden stellen. Der mutmaßliche Mörder der kreml-kritischen Journalistin ist nicht gefasst, die Hintermänner der Tat nicht einmal ermittelt.  Zu vermuten ist, dass sich die juristischen Instanzen weiter auf einem Nebenschauplatz tummeln, während die wahren Hintergründe des Mordes im Dunklen bleiben - was wahrscheinlich auch ganz im Interesse der Politik ist.

Pressekontakt:
Mitteldeutsche Zeitung
Chefredaktion
Tel.: 0345 565 4300

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mitteldeutsche Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: