Das könnte Sie auch interessieren:

Die Liebe siegt: Klaas Heufer-Umlauf gewinnt am Samstagabend, "DIE BESTE SHOW DER WELT" gewinnt Zuschauer

Unterföhring (ots) - Die Liebe macht Klaas Heufer-Umlauf zum neuen Show-Master! Mit seiner neuartig ...

ZDF bei GOLDENER KAMERA 2019 erfolgreich

Mainz (ots) - Der ZDF-Film "Aufbruch in die Freiheit" ist am Samstag, 30. März 2019, in Berlin mit der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Renovabis e. V.

19.05.2011 – 14:05

Renovabis e. V.

"Gottes Schöpfung - uns anvertraut!": 19. Renovabis-Pfingstaktion thematisiert Verantwortung für Natur und Umwelt

München (ots)

"Umweltprobleme sind auch kirchliche Themen", unterstrich Kardinal Reinhard Marx bei der heutigen Pressekonferenz zur Eröffnung der 19. Renovabis-Pfingstaktion im Erzbistum München und Freising. Das Thema der diesjährigen Aktion "Gottes Schöpfung - uns anvertraut!" sei daher gut gewählt, gerade im Hinblick auf die gravierenden ökologischen Herausforderungen in vielen Ländern Mittel- und Osteuropas. Diese Herausforderungen seien aber grenzüberschreitend, Umweltprobleme sind - so der Kardinal - "letztlich globale Probleme, die wir Europäer in Ost und West gemeinsam verantworten müssen". Gerade Christen dürften hier nicht wegschauen, ihre Verantwortung für die Schöpfung ergebe sich "als Gestaltungsauftrag aus dem Evangelium". Wo es um Themen wie Ressourcenschonung, Energieeffizienz oder Umweltverschmutzung gehe, seien immer auch soziale und Gerechtigkeitsfragen angesprochen, die die Kirchen unmittelbar angehen.

Weihbischof Stanislav Szyrokoradiuk, Präsident der Caritas-Spes in der Ukraine, betonte in diesem Kontext vor allem den moralischen Erziehungsauftrag der Kirche. Wichtig sei es, junge Menschen zu einem sensiblen Umgang mit Natur und Umwelt zu erziehen. Solche Bewusstseinsbildung sei gerade in seinem Land, der Ukraine, wichtig, wo die Folgen der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl noch heute deutlich spürbar seien. Aber auch darüber hinaus gebe es viele Umweltprobleme, für die mehr Bewusstsein geschaffen werden müsse.

Hier sieht auch Pater Stefan Dartmann, Hauptgeschäftsführer von Renovabis, einen zentralen Auftrag des Osteuropahilfswerks, nämlich durch konkrete Projekte in den Partnerländern die "Verantwortung für die Schöpfung zum Thema zu machen". Das zeige sich beispielsweise in vielen Projekten zur Reduzierung von Heiz- und Energiekosten. Der Aspekt der Umwelt ziehe sich "wie eine Art Querschnittsthema" durch die Renovabis-Projektarbeit.

Bezüglich der bundesweiten Renovabis-Pfingstaktion, die am kommenden Sonntag im Münchner Liebfrauendom von Kardinal Marx offiziell eröffnet wird, hat Pater Dartmann den Wunsch: "Wir hoffen, dass durch unsere Aktion die Anliegen von Renovabis zu einer Herzensangelegenheit vieler Menschen werden, in der Kirche, aber auch darüber hinaus."

Mehr Informationen zu allen Veranstaltungen im Rahmen der Pfingstaktion: http://www.renovabis.de/aktuell/termine

Pressekontakt:

Renovabis-Geschäftsstelle,
Abteilung Kommunikation und Kooperation,
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Renovabis, Domberg 27, 85354 Freising
Tel: 08161-5309 -14/ -17/ -35
Fax: 08161-5309 -44 E-Mail:
presse@renovabis.de
Internet: www.renovabis.de

Original-Content von: Renovabis e. V., übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Renovabis e. V.
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Renovabis e. V.