Statistisches Bundesamt

Tarifliche Monatsgehälter April 2006: + 0,7% zum April 2005

    Wiesbaden (ots) - Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes lag der Index der tariflichen Monatsgehälter der Angestellten im April 2006 um 0,7% höher als vor Jahresfrist. Dies ist die geringste Erhöhung der Tarifverdienste bei den Angestellten seit der erstmaligen Berechnung des Tarifindex für Gesamtdeutschland im Jahre 1995.

    Die Verbraucherpreise in Deutschland stiegen im April 2006 gegenüber April 2005 um 2,0%.

    Stärker als im Durchschnitt erhöhten sich zum Beispiel die tariflichen Monatsgehälter bei der Tabakverarbeitung (+ 3,5%), beim Schienenfahrzeugbau (+ 3,1%), bei der Chemischen Industrie (+ 2,2%) sowie beim Bekleidungsgewerbe und im Versicherungsgewerbe (jeweils + 2,0%). Dagegen gab es keine Tariferhöhungen zum Beispiel bei den Angestellten in Bund, Ländern und Gemeinden, im Luft- und Raumfahrzeugbau und in der Luftfahrt.

    Die tariflichen Stundenlöhne der Arbeiter stiegen im gleichen Zeitraum durchschnittlich um 1,1%. Einen starken Zuwachs verzeichneten die Tabakverarbeitung (+ 3,2%), der Schienenfahrzeugbau (+ 3,0%), die Chemische Industrie (+ 2,4%) und das Bekleidungsgewerbe (+ 2,3%). Keine Tariferhöhungen gab es bei der Luftfahrt. Demgegenüber gingen die Tariflöhne bei Bund, Ländern und Gemeinden um 0,2% und beim Baugewerbe um 0,7% zurück, bedingt durch die Erhöhung der Wochenstunden ohne Lohnausgleich.

    Weitere Informationen über die tarifliche Entwicklung für April 2006 sowie im Jahresvergleich ab 2000 sind den folgenden Übersichten zu entnehmen:


  Index der tariflichen Monatsgehälter der Angestellten sowie der
                  Stundenlöhne der Arbeiter im April 2006


                                    Monatsgehälter                    Stundenlöhne
                                  der Angestellten                  der Arbeiter
  Wirtschafts-                          Veränderung                        Veränderung
      bereich /                              gegenüber                          gegenüber
  Geschlecht         2000 = 100      Vorjahres-      2000 = 100  Vorjahres-
                                                      monat                                 monat
                                                      in %                                    in %


Alle erfassten
Wirtschafts-
bereiche 1)                 112,0            0,7                 111,6            1,1

    darunter:


Produzierendes
Gewerbe                        112,1            0,7                 111,9            1,2


Handel, Kredit-
und Versicherungs-
gewerbe 2)                  112,2            0,8                 111,2            0,8


Verkehr und Nach-
richtenübermittlung    111,6            1,8                 110,0            1,1


Gebietskörper-
schaften                      111,3            0,0                 109,3         – 0,2

    1) Bei den Stundenlöhnen der Arbeiter einschließlich Friseurgewerbe. 2) Beim Kredit- und Versicherungsgewerbe nur Angestellte.


  Index der tariflichen Monatsgehälter und Stundenlöhne in der
         gewerblichen Wirtschaft und Gebietskörperschaften


                      Monatsgehälter der          Stundenlöhne der Arbeiter
                         Angestellten
Jahr,              Alle            Verände-        Alle                 Verände-
Viertel-      erfassten         rung          erfassten            rung
jahr          Wirtschafts-  gegenüber    Wirtschafts-      gegenüber
                  bereiche         Vorjahr        bereiche            Vorjahr
                 2000 = 100         in %         2000 = 100            in %


2000              100,0              2,3              100,0                  2,2
2001              102,5              2,5              102,2                  2,2
2002              104,8              2,3              104,3                  2,1
2003              107,6              2,7              106,9                  2,5
2004              109,8              2,0              109,0                  2,0
2005              111,2              1,3              110,3                  1,2


2004  1.Vj.  109,0              2,3              108,2                  2,1
         2.Vj.  109,6              2,5              108,9                  2,5
         3.Vj.  110,2              1,8              109,4                  1,7
         4.Vj.  110,5              1,8              109,5                  1,4


2005  1.Vj.  110,6              1,5              109,6                  1,3
         2.Vj.  111,2              1,5              110,3                  1,3
         3.Vj.  111,3              1,0              110,4                  0,9
         4.Vj.  111,7              1,1              110,7                  1,1


2006  1.Vj.  111,8              1,1              110,7                  1,0
         2.Vj.  112,0              0,7              111,6                  1,1

    Detaillierte Ergebnisse bieten die Fachserie 16, Reihe 4.3, sowie die dazugehörende „Lange Reihe“ (Suchwort „Tarifindex“ und „lange Reihe“). Absolute Angaben aus Tarifverträgen enthalten die Reihen 4.1 und 4.2 der Fachserie 16, die ebenfalls kostenlos unter www.destatis.de/shop, Suchwort „Tariflöhne“, oder „Tarifgehälter“ abgerufen werden können.

Weitere Auskünfte gibt: Sabine Lenz, Telefon: (0611) 75-3539 E-Mail: sabine.lenz@destatis.de

ots-Originaltext
Statistisches Bundesamt

Rückfragen an obigen Ansprechpartner oder an:

Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Telefon: (0611) 75-3444
Email: presse@destatis.de

Original-Content von: Statistisches Bundesamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Statistisches Bundesamt

Das könnte Sie auch interessieren: