Alle Storys
Folgen
Keine Story von Gesellschaft für bedrohte Völker e.V. (GfbV) mehr verpassen.

Gesellschaft für bedrohte Völker e.V. (GfbV)

Live-Gespräch über die Lage in Afghanistan: Jan Jessen berichtet über die letzten Tage von Kabul

Die Ereignisse in Afghanistan bleiben dramatisch. Der Journalist Jan Jessen war in Kabul, während die Stadt an die Taliban fiel. Die Bundeswehr konnte ihn erst vor wenigen Tagen evakuieren. Über seine Erfahrungen in Afghanistan, seine Einschätzung der Lage und die letzten Tage von Kabul wird er Online mit unserem Nahostexperten Dr. Kamal Sido sprechen. Zu diesem Zoom-Gespräch laden wir Sie herzlich ein:

Am Dienstag, den 24. August,

um 19 Uhr

Online – Den Link erhalten Sie nach der Anmeldung

Da die Plätze begrenzt sind, empfehlen wir eine vorherige Anmeldung unter diesem Link. Zugleich übertragen wir das Gespräch über Facebook live.

Schon jetzt danken wir Jan Jessen für die mutigen Berichte, die er in den letzten Tagen aus Kabul versendet hat. Wir freuen uns, dass er wohlbehalten wieder Zuhause in Deutschland ist. Viele Menschen in Afghanistan, die von den Taliban bedroht werden, haben dieses Glück nicht. Mit Jessen wollen wir nun über diese Menschen und über die Situation in ihrer Heimat sprechen.

Die Forderungen der Gesellschaft für bedrohte Völker sind klar: Ortskräfte rausholen, Minderheiten und Frauen schützen! Außerdem fordern wir, dass der Bundestag einen Untersuchungsausschuss bildet. Die verantwortlichen Parteien CDU, CSU und SPD müssen Rede und Antwort stehen. Denn wir alle fragen uns alle, was schiefgelaufen ist.

Sie erreichen Dr. Kamal Sido unter k.sido@gfbv.de oder 0173/6733980.

Gesellschaft für bedrohte Völker
Postfach 2024
D-37010 Göttingen
Tel.: +49 551 499 06-21
Fax: +49 551 580 28
E-Mail: info@gfbv.de
www.gfbv.de
Menschenrechtsorganisation mit beratendem Status bei den UN und mitwirkendem Status beim Europarat
Weitere Storys: Gesellschaft für bedrohte Völker e.V. (GfbV)
Weitere Storys: Gesellschaft für bedrohte Völker e.V. (GfbV)
  • 18.08.2021 – 09:44

    Türkei bombardiert Sinjar: Mehrere Tote in yezidischem Siedlungsgebiet im Irak

    Türkei bombardiert yezidische Gebiete im Irak: - Mehrere Tote bei erneuten Luftangriffen - NATO lässt Angriffe auf Minderheiten kritiklos laufen - Türkei will Region destabilisieren, Menschen in die Flucht zwingen und Erdogans Einflusssphäre ausweiten Während die Welt von den dramatischen Entwicklungen in Afghanistan abgelenkt ist, hat die Türkei mit ...

  • 16.08.2021 – 10:25

    Afghanistan: Ortskräfte rausholen, Minderheiten und Frauen schützen!

    Nach der Übernahme Kabuls durch die Taliban "Alle Hebel in Bewegung setzen": Ortskräfte rausholen, Minderheiten und Frauen schützen! Göttingen, den 16. August 2021 --- Nach der Übernahme der afghanischen Hauptstadt Kabul durch die islamistischen Taliban hat die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) die Bundesregierung dazu aufgefordert, alles dafür zu tun, ...