Alle Storys
Folgen
Keine Story von Bayerische Ingenieurekammer-Bau mehr verpassen.

Bayerische Ingenieurekammer-Bau

12 Forderungen für mehr Nachhaltigkeit am Bau

12 Forderungen für mehr Nachhaltigkeit am Bau
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

12 Forderungen für mehr Nachhaltigkeit am Bau legt die Bayerische Ingenieurekammer-Bau pünktlich zum internationalen Tag des Ingenieurwesens für nachhaltige Entwicklung vor. Seit 2020 würdigt die UNESCO jährlich am 4. März mit dem „World Engineering Day“ den Beitrag der Ingenieur*innen zur Erreichung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung.

„17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung der Welt hat die UN in ihrer „Globalen Agenda 2030“ definiert. Mindestens acht davon betreffen unmittelbar die Aufgaben der am Bau tätigen Ingenieur*innen“, macht Prof. Dr. Norbert Gebbeken, Präsident der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau, die Bedeutung des Berufsstandes deutlich.

Möglichkeiten, nachhaltiger zu bauen, gibt es viele, weiß Professor Gebbeken. Seine Forderungen für mehr Nachhaltigkeit am Bau:

  1. Das Cradle to cradle-Prinzip muss Grundlage eines jeden Bauprojektes sein.
  2. Einführung eines Katasters „städtische Ressourcen“.
  3. Sanieren vor Neubau.
  4. Beim Abriss von Gebäuden müssen die Baustoffe konsequent recycelt und wiederverwendet werden (Urban Mining).
  5. Variables Planen und flexibles Bauen sind das Gebot der Stunde.
  6. Die starre Trennung zwischen Wohnen, Infrastruktur, Grünflächen und Freizeit muss multifunktionalen Lösungen weichen.
  7. Städte sollten nach dem Prinzip der Schwammstadt errichtet werden.
  8. Sinnvoll ist eine finanzielle Belohnung derjenigen, die Flächen entsiegeln und in Retentions- und Grünflächen umwandeln.
  9. Dächer und Fassaden dürfen nicht ungenutzt bleiben.
  10. Gebäude können und müssen deutlich über den im Gebäudeenergiegesetz geforderten Standard hinaus optimiert werden.
  11. In der Verkehrsinfrastruktur muss den Systemen der Vorzug gegeben werden, die mit den geringsten Flächen auskommen.
  12. Trennwassersysteme müssen in Neubaugebieten Pflicht werden.
Bayerische Ingenieurekammer-Bau
Körperschaft des öffentlichen Rechts
Sonja Amtmann
Pressereferentin
Schloßschmidstraße 3
80639 München
 
Tel. +49 (0) 89 41 94 34-27
Fax +49 (0) 89 41 94 34-20
E-Mail: s.amtmann@bayika.de
Internet: www.bayika.de 
Weitere Storys: Bayerische Ingenieurekammer-Bau
Weitere Storys: Bayerische Ingenieurekammer-Bau