Folgen
Keine Story von Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh) mehr verpassen.

Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V. (bevh)

Filtern
  • 05.08.2022 – 16:00

    bevh initiiert akademischen Austausch zu Fankultur, Merchandising und E-Commerce

    Berlin (ots) - Heavy Metal meets E-Commerce: Mitglieder des bevh-Roundtable Forschung & Lehre, einem Netzwerk des Verbandes mit Lehrenden verschiedener Hochschulen im deutschsprachigen Raum, treffen sich auf dem diesjährigen Wacken Open Air Festival (W:O:A) als Auftakt, um Schnittstellen von Fankultur im digitalen Medienzeitalter mit dem Onlinehandel akademisch zu ...

  • 01.08.2022 – 13:00

    Digitalstrategie der Bundesregierung muss Handel einbeziehen

    Berlin (ots) - Bei der Digitalisierung hat Deutschland in der Vergangenheit viel versäumt. Die Ampel-Regierung will es besser machen und eine tragfähige Digitalstrategie für das Land entwerfen. Dass sie sich hierfür über den Sommer Zeit nimmt, ist lobenswert, denn es bietet sich die Chance, den ursprünglichen Entwurf nachzubessern. Dazu muss auch gehören, dass ...

  • 07.07.2022 – 11:00

    Konsumschock erfasst auch den E-Commerce

    Berlin (ots) - Die seit Kriegsbeginn abgekühlte Konsumlaune prägt zur Jahreshälfte auch den E-Commerce, allerdings liegen die Umsätze weiter auf hohem Niveau: Zwar schlägt für das 2. Quartal beim E-Commerce mit Waren ein Umsatzrückgang von 9,6 Prozent zum Vorjahreszeitraum zu Buche. Die Gesamtumsätze der Branche liegen aber noch immer 8,0 Prozent über dem Vergleichswert im 2. Quartal 2020 und ganze 25,8 Prozent ...

  • 12.05.2022 – 16:30

    Die Vertikal-GVO oder: Wie die EU Wettbewerb und Digitalisierung im Handel schwächt

    Berlin (ots) - Die EU-Kommission hat in dieser Woche die neue Vertikal-Gruppenfreistellungsverordnung (Vertikal-GVO) und die Vertikal-Leitlinien verabschiedet, mit denen sie den Wettbewerb zwischen Herstellern und Händlern neu regelt. Darin hebt sie die wachsende Bedeutung des E-Commerce als Vertriebskanal hervor, indem sie die "Verhinderung der wirksamen Nutzung des ...

  • 22.03.2022 – 17:46

    bevh-Mitgliederumfrage zum Ukraine-Krieg: Die Sorgen sind groß, aber die Haltung ist klar

    Berlin (ots) - · Massive wirtschaftliche Auswirkungen erwartet · Dennoch deutliche Mehrheit für scharfe Sanktionen · Forderung nach staatlicher Hilfe auf Rang fünf In einer Stichprobe unter den bevh-Mitgliedern zu den Folgen des Ukrainekriegs sehen sich 61,8 Prozent der Unternehmen mit massiv steigenden Energiepreisen und 53,0 Prozent mit erheblich steigenden ...

  • 18.03.2022 – 18:00

    bevh begrüßt BMF-Entscheidung, Sachspenden an Kriegsopfer steuerlich zu erleichtern

    Berlin (ots) - Der bevh begrüßt die Entscheidung des Bundesministeriums der Finanzen zur Ergreifung von Maßnahmen der Steuererleichterungen zugunsten der Opfer des Krieges in der Ukraine. Neben bestehendem Vorsteuerabzug auf Sachspenden wird im gleichen Atemzug auf die Umsatzsteuerpflicht verzichtet. Die Regelungen des BMF-Schreibens bieten gleichermaßen ...

  • 26.01.2022 – 14:41

    E-Commerce ist das neue "Normal" - Branchenumsatz wächst 2021 auf mehr als 100 Mrd. Euro

    Berlin (ots) - Im zweiten Pandemiejahr zeigt sich, wie sehr der E-Commerce zur neuen Normalität für Kunden und Händler geworden ist. Annähernd jeder siebte Euro, der den Deutschen für Haushaltsausgaben zur Verfügung steht, wurde im Jahr 2021 für Waren im E-Commerce ausgegeben. Ein Jahr zuvor war es noch jeder achte. Bereinigt man die Umsätze um ...

  • 17.01.2022 – 10:00

    "Make it or break it": 2022 wird Entscheidungsjahr für EU

    Berlin (ots) - Selten zuvor standen so viele Gesetzesinitiativen zur Digital- und Nachhaltigkeitspolitik auf der Agenda von Kommission, Parlament und Mitgliedstaaten. Angesichts der ambitionierten Vorhaben mahnt der bevh an, dass diese Ziele nur unter Wahrung eines dreifachen Level-Playing-Field erreicht werden können. Auf diese Gesetzesvorhaben schaut der Onlinehandel 2022: Q1 Data Act: Der Vorstoß soll zur Schaffung ...

  • 06.01.2022 – 11:30

    E-Commerce erste Anlaufstelle für nachhaltigen Konsum

    Berlin (ots) - · Deutsche gehen lieber ins Internet, um nachhaltige Produkte zu finden · Regionale Produkte im Netz jenseits des Massenmarkts sichtbar · Niedrigere Markteintrittsschwellen für nachhaltige Nischenanbieter Vier von zehn Deutschen sind bereit, im neuen Jahr nachhaltiger einzukaufen. Höhere Preise und fehlende Auswahl stellen allerdings Hürden dar. Fündig werden sie vor allem im Onlinehandel. Das zeigt ...

  • 27.12.2021 – 13:00

    Retourenneigung der Deutschen sinkt zu Weihnachten

    Berlin (ots) - Angesichts gestörter Lieferketten und pandemiebedingter Einschränkungen im stationären Handel haben die Menschen auch in diesem Jahr auf den E-Commerce als zuverlässigen "Geschenkebringer" für Familie und Freunde vertraut. Die Weihnachtsumsätze im E-Commerce mit Waren wuchsen von Anfang Oktober bis Ende November um 15,8 Prozent (Vergleich 2020: 17,5 Prozent). Den Kunden scheint es zu gefallen, denn ...

  • 28.11.2021 – 10:23

    Digital Markets Act: Käufer und nicht Besucher maßgeblich in Marktplatz-Diskussion

    Berlin (ots) - Mit dem Digital Markets Act (DMA) möchte die EU alle Unternehmen in die Pflicht nehmen, die den Zugang 'zu' und die Regeln 'auf' digitalen Märkten bestimmen könnten ("Gatekeeper") und damit einen offenen und fairen Wettbewerb sicherstellen. Das neue Gesetz soll zudem einen einheitlichen Rechtsrahmen für Unternehmen unterschiedlichster ...

  • 06.10.2021 – 19:30

    E-Commerce mit stärkstem Wachstum im dritten Quartal seit 2017

    Berlin (ots) - - Kauf beim Hersteller immer beliebter, aber der Multichannel wächst schneller - Digitale Dienstleistungen können noch nicht von Lockerungen profitieren - Lebensmittel und andere Güter des täglichen Bedarfs wieder mit größten Zuwächsen - Branche pendelt sich mittelfristig in normalen Wachstumsrhythmus ein - Eine Version dieser Mitteilung mit allen Tabellen finden Sie hier - Ungeachtet der ...

  • 02.07.2021 – 19:00

    Onlinehandel mit Waren wächst im ersten Halbjahr 2021 deutlich um 23,2 Prozent

    Berlin (ots) - - Waren des täglichen Bedarfs und DIY größte Wachstumstreiber - Handel mit Dienstleistungen auf Erholungskurs - Marktplätze etablieren sich als sichere Häfen für Händler Nach starken Nachholeffekten zu Jahresbeginn sind die E-Commerce-Umsätze mit Waren im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 19,4 Prozent auf 24.141 Mio. Euro ...