Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

POL-WHV: 49-jähriger Wilhelmshavener vermisst - Die Polizei bittet um Zeugenhinweise

Wilhelmshaven (ots) - Seit Montag wird der 49-jährige Rewert Albers vermisst. Bisherige Ermittlungen zu dem ...

13.11.2018 – 14:27

Polizei Düren

POL-DN: Pkw-Fahrer/-in nach Unfallflucht gesucht

POL-DN: Pkw-Fahrer/-in nach Unfallflucht gesucht
  • Bild-Infos
  • Download

Nideggen (ots)

Bei einem Verkehrsunfall wurde am frühen Montagabend ein Rollerfahrer leicht verletzt. Der mutmaßliche Unfallverursacher oder die Unfallverursacherin setzte seine/ihre Fahrt fort, ohne den Pflichten als Unfallbeteiligte/-r nachzukommen.

Etwa um 19:05 Uhr befuhr ein 18 Jahre alter Mann aus Nideggen mit seinem Pkw die Rather Straße. Er kam aus Richtung Nideggen und war in Fahrtrichtung Rath unterwegs. Hinter ihm fuhren zwei Kradfahrer. In einer Engstelle kam den drei Fahrzeugen ein Auto entgegen. Dessen Fahrer oder Fahrerin war aufgrund der baulichen Fahrbahnverengung wartepflichtig und hätte den anderen Verkehrsteilnehmern Vorrang gewähren müssen. Doch der schwarze Wagen durchfuhr den Engpass und zwang den 18-Jährigen zu einer Gefahrenbremsung. Der Nideggener konnte seinen Wagen zum Stillstand bringen. Der hinter ihm fahrende, 16 Jahre alte Kradfahrer aus Kreuzau bremste seine Maschine ebenfalls ab. Bei dem Versuch, nach links auszuweichen, kam er samt seines Zweirads jedoch zu Fall und prallte anschließend gegen das Heck des Pkw aus Nideggen. Zu einer Kollision mit dem entgegen kommenden Wagen kam es nicht. Der 16-Jährige wurde durch den Sturz leicht verletzt und musste zur ambulanten Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 18 Jahre alte Autofahrer blieb unverletzt, an den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von mindestens 2000 Euro.

Der schwarze Wagen fuhr unterdessen in Fahrtrichtung Nideggen davon. Hinweise auf den Fahrer oder die Fahrerin liegen bislang nicht vor. Er oder sie wird gebeten, sich mit zuständigen Sachbearbeiterin unter der Telefonnummer 02421 949-5222 in Verbindung zu setzen. Auch Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen oder dem/der Verursacher/-in machen können, werden um Kontaktaufnahme gebeten. Außerhalb der üblichen Bürodienstzeiten ist die Polizei unter der Nummer 02421 949-6425 zu erreichen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell