Das könnte Sie auch interessieren:

FW Ratingen: Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 - Familie hatte großes Glück

Ratingen (ots) - BAB A3, Fahrtrichtung Oberhausen, 04.05.2019, 14:10 Uhr Gleich mehrere Schutzengel hatte am ...

POL-ROW: Pkw überschlägt sich auf der Hansalinie - 2 Verletzte-

Sittensen (ots) - Am späten Samstagnachmittag ereignete sich auf der Bundesautobahn 1 in der Gemarkung Kalbe ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düren

24.09.2018 – 14:00

Polizei Düren

POL-DN: Polizisten angegriffen

Düren (ots)

Bei der Überprüfung, ob sich der Lebensgefährte einer Dürenerin an die gegen ihn ausgesprochene Wohnungsverweisung hält, wurden Polizeibeamte am Sonntagnachmittag von der Wohnungsinhaberin tätlich angegriffen.

Nach einem Fall von häuslicher Gewalt war gegen einen 26 Jahre alten Dürener eine Wohnungsverweisung und ein anschließendes Rückkehrverbot ausgesprochen worden. Um zu überprüfen, ob sich der Beschuldigte an dieses Verbot hält, suchten Polizeibeamte am Sonntag gegen 15:50 Uhr die Wohnung an der Kölner Landstraße auf. Die 28 Jahre alte Wohnungsinhaberin, zu deren Schutz die Maßnahme und deren Überprüfung diente, zeigte sich allerdings wenig kooperativ. Sie wollte die Polizisten zunächst nicht in die Wohnung lassen und versperrte ihnen auch darin den Zugang zu einem Zimmer. Der Verdacht, dass sich der 26-Jährige in diesem Raum aufhielt und gegen die Verfügung verstieß, lag auf der Hand. Die Wohnungsinhaberin versuchte wiederholt durch Schieben und Schlagen, die Beamten am Betreten des Raumes zu hindern. Sie musste mittels einfacher körperlicher Gewalt zu Boden gebracht werden, um ihren Angriff zu stoppen. Als die Polizisten endlich in das fragliche Zimmer sehen konnten, stellten sie fest, dass jemand soeben aus dem Fenster gesprungen sein musste. Eine Blutspur auf dem darunter liegenden Gehweg und die Aussage eines Zeugen ließen den Schluss zu, dass sich der Lebensgefährte vor der Polizeikontrolle geflüchtet und in Richtung Friedrich-Ebert-Platz entfernt hatte.

Während des Einsatzes mussten sich die Beamten mit zwei weiteren Bewohnern des Mehrfamilienhauses auseinandersetzen. Diese waren der Meinung, die Maßnahmen seien nicht rechtmäßig und schrien die Polizisten immer wieder lautstark an. Gegen die 28-Jährige wurde eine Strafanzeige wegen Widerstands und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren