PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Offenburg mehr verpassen.

13.05.2021 – 11:31

Bundespolizeiinspektion Offenburg

BPOLI-OG: Eigene Vorsicht - bester Unfallschutz!

Lahr (ots)

Gestern Abend hat eine Streife der Bundespolizei im Bahnhof Lahr drei Personen angetroffen, die unbefugt die Gleise überquert hatten. Alle drei zeigten sich uneinsichtig und nach erfolgter Belehrung wurden entsprechende Bußgeldverfahren eingeleitet.

Die Bundespolizei warnt:

Die Gefahren, die beim Betreten von Gleisanlagen bestehen, werden aus bundespolizeilicher Erfahrung zumeist unterschätzt. Unfallursachen sind unter anderem unachtsames oder unsachgemäßes Verhalten auf Eisenbahnanlagen. Seien Sie stets achtsam, wenn Sie sich an Orten aufhalten, wo sich Züge bewegen. Denn Züge ... -... durchfahren Bahnhöfe mit Geschwindigkeiten von bis zu 160 Stundenkilometern. Durch den entstehenden Luftsog können unmittelbar an der Bahnsteigkante befindliche Gegenstände in Bewegung geraten. -... können Hindernissen nicht ausweichen und haben einen sehr langen Bremsweg. -... nähern sich fast lautlos.. Ein elektrisch betriebener Zug - selbst mit über 200 Stundenkilometern - ist für das menschliche Ohr erst wahrnehmbar, wenn er bereits vorbeifährt! -... fahren auch außerhalb des ausgehängten Fahrplanes und können ein Gleis in beide Richtungen befahren. Überqueren Sie die Gleise ausschließlich an den Stellen, die dafür offiziell vorgesehen sind!

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Offenburg
Dieter Hutt
Telefon: 0781/9190-103
E-Mail: bpoli.offenburg.oea@polizei.bund.de
https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Lahr
Weitere Storys aus Lahr
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Offenburg
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Offenburg