Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Magdeburg mehr verpassen.

05.02.2020 – 14:30

Bundespolizeiinspektion Magdeburg

BPOLI MD: Ein Rucksack voller Drogen - Bundespolizei stellt mutmaßlichen Dealer

Magdeburg (ots)

Am Dienstagabend, den 04. Februar 2020 kontrollierten Beamte der Bundespolizei gegen 22.00 Uhr im Personentunnel des Hauptbahnhofes Magdeburg einen 36-jährigen Deutschen. Dieser führte ein hochwertiges Mountainbike mit sich und wirkte sehr nervös. Der Mann wies sich mit einem abgelaufenen vorläufigen Personalausweis aus. Ein Datenabgleich des Fahrrades in dem polizeilichen Fahndungssystem verlief negativ. Bei der Nachschau in seinem mitgeführten Rucksack stellten die Bundespolizisten mehrere Mengen Drogen fest und nahmen den Mann daraufhin mit auf die Dienststelle auf Bahnsteig 1. Bei der sich anschließenden Durchsuchung seiner Sachen entdeckten die Einsatzkräfte insgesamt knapp 200 Gramm vermutlich Marihuana, 13 Tabletten mit jeweils einer betäubungsmittelähnlichen Substanz, eine Kunststoffdose mit circa 97 Gramm vermutlich Speed, fünf Aluminiumkugeln mit weiteren circa sechs Gramm vermutlich Speed, drei szenetypischen Cliptütchen und einen Kunststofflöffel ebenfalls mit Anhaftungen von vermutlich Speed sowie eine Feinwaage. Aufgrund der Feinwaage und der großen Menge an Drogen besteht der Verdacht, dass der Mann mit den Betäubungsmitteln Handel betreibt. Zuständigkeitshalber wurde die Landespolizei über den Sachverhalt in Kenntnis gesetzt und der 36-Jährige an diese übergeben. Er wird sich wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Magdeburg
Telefon: +49 (0) 391-56549-505
Mobil: +49 (0) 152 / 04617860
E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell