Das könnte Sie auch interessieren:

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Erfurt

20.05.2019 – 14:45

Bundespolizeiinspektion Erfurt

BPOLI EF: Festnahmen durch die Bundespolizei am Wochenende

Thüringen / Erfurt (ots)

Am vergangenen Wochenende konnte die Bundespolizei in Thüringen gleich mehrere Festnahmen realisieren.

Am Samstagvormittag war es zunächst ein 20-jähriger Deutscher, mit dem es die Beamten zu tun hatten. Das Amtsgericht Erfurt hatte Haftbefehl gegen den Mann wegen Besonders schweren Fall des Diebstahls erlassen. Der in Erfurt wohnende 20-Jährige wurde in die Justizvollzugsanstalt Arnstadt eingeliefert.

Am Nachmittag kontrollierten die Beamten einen 33-jährigen Deutschen, der von der Staatsanwaltschaft Mühlhausen wegen Diebstahl zur Festnahme ausgeschrieben war. Dieser hatte außerdem geringe Mengen Betäubungsmittel und verschreibungspflichtige Tabletten dabei, wofür es eine weitere Strafanzeige gab. Der ohne festen Wohnsitz Lebende wurde in die Justizvollzugsanstalt Tonna gebracht.

Beide Männer waren im Erfurter Hauptbahnhof kontrolliert worden.

Sonntagvormittag kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen 44-jährigen Ungarn in einem Regionalexpress, der sich auf der Fahrt von Nürnberg nach Jena befand. Der Mann war von der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth zur Festnahme zum Zwecke Strafvollstreckung ausgeschrieben worden. Diesen brachten die Beamten zur Verbüßung einer Restfreiheitsstrafe in die Justizvollzugsanstalt Hohenleuben.

Am Abend dann lieferten Bundespolizisten einen 51-jährigen Deutschen in die Justizvollzugsanstalt Tonna ein. Auch den Mann hatten die Beamten im Erfurter Hauptbahnhof kontrolliert, und auch hier lag ein aktueller Haftbefehl vor. Diesen hatte die Erfurter Staatsanwaltschaft wegen Erschleichen von Leistungen erlassen, wofür der ebenfalls ohne festen Wohnsitz lebende Mann für 40 Tage ins Gefängnis muss.

Die Bundespolizei in Mitteldeutschland ist auch bei Twitter online, folgen Sie uns unter @bpol_pir.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Erfurt
Michael Oettel
Telefon: 0361 65983 - 521
E-Mail: bpoli.erfurt.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Erfurt