Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

FW-BO: 3 PKW`s brennen an einem Autohandel in Wattenscheid

Bochum (ots) - Heute Abend gegen 21:49 Uhr erreichte ein Anruf die Leitstelle der Feuerwehr Bochum, in dem der ...

18.12.2018 – 11:34

Bundespolizeiinspektion Leipzig

BPOLI L: Der Fahndungsdruck am Hauptbahnhof Leipzig bleibt hoch

Leipzig (ots)

96 Identitätsfeststellungen, 17 Durchsuchungen, 31 Platzverweise und eine Festnahme standen nach dem gestrigen Schwerpunkt- Fahndungseinsatz der Bundespolizeiinspektion Leipzig in und um den Leipziger Hauptbahnhof zu Buche.

Dabei wurden fünf Straftaten und eine Ordnungswidrigkeit festgestellt. Insgesamt waren 56 Polizeibeamte im Einsatz.

In einem Fall wurden Zivilkräften direkt vor dem Hauptbahnhof Betäubungsmittel angeboten. Statt den erwarteten Euros zückten die Beamten den Dienstausweis. Ein Strafverfahren wegen versuchten Handels mit Betäubungsmitteln ist eingeleitet worden.

Ein 24- jähriger Deutscher wurde beim Diebstahl in einer Buchfiliale am Hauptbahnhof beobachtet und durch Bundespolizisten auf frischer Tat gestellt. Er muss sich nun strafrechtlich verantworten.

Kurze Zeit später konnten die Beamten eine körperliche Auseinandersetzung zwischen einem 16- und 17- jährigen Deutschen am Querbahnsteig schlichten. Gegen beide Jugendlichen wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

Gegen einen 50- jährigen Deutschen, welcher vor der Westhalle kontrol-liert wurde, lag ein Haftbefehl zur Strafvollstreckung vor. Da er die 600 Euro Geldstrafe wegen Betäubungsmittelgesetzes nicht zahlen konnte, wurde er in die Justizvollzuganstalt Leipzig gebracht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Leipzig
Yvonne Manger
Telefon: 0341-99799 107
Mobil: 0173-2766341
E-Mail: bpoli.leipzig.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Leipzig, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Leipzig