Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Berggießhübel mehr verpassen.

29.09.2020 – 11:02

Bundespolizeiinspektion Berggießhübel

BPOLI BHL: Leipziger Fahrräder sollten ins Ausland

Breitenau (ots)

Durch Fahndungskontrollen auf der A17 konnten die Beamten der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel erneut gestohlene Fahrräder in einem Transporter sicherstellen. Der Fahrer wurde vorläufig festgenommen und an die zuständige Landespolizei Sachsen übergeben.

Im Berufsverkehr des 28. September 2020 kontrollierten die Bundespolizeibeamten einen Fahrer mit rumänischer Staatsangehörigkeit kurz vor der tschechischen Grenzlinie. Bei der Überprüfung seiner Personalien hatten die Einsatzkräfte nichts zu beanstanden. Bei der Inaugenscheinnahme des Transporters fanden sie mehrere in Folie verpackte teils neuwertige Räder auf, insgesamt 14 Stück. Am Bundespolizeirevier Breitenau fand eine systematische Durchsuchung der Ladung statt. Zwei der Fahrräder waren bereits im polizeilichen Fahndungssystem zur Sicherstellung ausgeschrieben. Die Räder wurden letzte Woche durch derzeit Unbekannte im Raum Leipzig entwendet. Die Fahrräder wurden durch die Bundespolizei sichergestellt und der Tatvorwurf wegen des Verdachtes der Hehlerei eröffnet. Die Ermittlungen führt die Polizei des Freistaates Sachsen.

Rückfragen bitte an:

Rückfragen bitte an:
 
Bundespolizeiinspektion Berggießhübel
Pressesprecher
Steffen Ehrlich
Telefon: 03 50 23 - 676 505
E-Mail: bpoli.berggiesshuebel.oea@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Berggießhübel, übermittelt durch news aktuell