Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf mehr verpassen.

05.02.2020 – 15:25

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf

BPOLI LUD: Flaute im Portemonnaie führt zum Gefängnisaufenthalt

Görlitz, BAB 4 (ots)

Vergleichsweise häufig kommt es vor, dass Verurteilten nach der Festnahme das nötige Geld fehlt, um damit eine drohende Ersatzfreiheitsstrafe abzuwenden. So führte auch gestern, 04. Februar 2020, wieder eine entsprechende Flaute im Portemonnaie zum späteren Gefängnisaufenthalt. Im betreffenden Fall fehlten einem polnischen Mann 490,00 Euro. Der 30-Jährige war auf dem Autobahnrastplatz Wiesaer Forst von der Bundespolizei festgenommen worden. Gegen ihn lag ein Vollstreckungshaftbefehl der Chemnitzer Staatsanwaltschaft (verurteilt wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls) vor.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 - 3 62 6 61 10
E-Mail: bpoli.ludwigsdorf.presse@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf