Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg

22.08.2019 – 16:37

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg

BPOL-HH: Festnahme durch Bundespolizei am Flughafen Hamburg: Bruder zahlt Geldstrafe in Höhe von 4.400 Euro

Hamburg (ots)

Heute Vormittag erschien am Flughafen Hamburg ein 27-jähriger deutscher Staatsangehöriger zur grenzpolizeilichen Einreisekontrolle mit einem Flug aus Istanbul. Zur Grenzkontrolle legte der Mann den Bundespolizisten seinen Reisepass vor. Als die Beamten seine Daten mit dem polizeilichen Fahndungssystem abglichen, landeten sie einen Treffer. Der Mann war von der Staatsanwaltschaft beim Landgericht Kiel zur Festnahme ausgeschrieben. Das Amtsgericht Kiel hatte den 27-Jährigen durch einen Strafbefehl im Sommer 2018 wegen des vorsätzlichen Vergehens nach dem Lebensmittel-, Bedarfsgegenstände- und Futtermittelgesetz verurteilt. Die zu zahlende Summe von 4.000,00 Euro konnte er zunächst vor Ort nicht selbst aufbringen. Sein Bruder zahlte dann den Betrag für ihn, so dass der 27-Jährige nicht in Haft musste und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen seinen Weg fortsetzen konnte.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg
Maik Lewerenz
Telefon: +49 40 500 27-104
Mobil: +49 172/4275608
E-Mail: maik.lewerenz@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg, übermittelt durch news aktuell